Unternehmen

Ubisoft kehrt auf Steam zurück

PC-Versionen von Ubisoft-Games werden demnächst wieder auf Steam erhältlich sein, beginnend mit "Assassin's Creed Valhalla" am 6. Dezember 2022. Weitere Spiele sollen folgen, darunter "Anno 1800". Seit 2019 setzte Ubisoft beim PC-Vertrieb ausschließlich auf den hauseigenen Launcher und den Epic Games Store.

22.11.2022 10:55 • von
Ubisoft wird wieder Spiele auf Steam veröffentlichen, angefangen mit "Assassin's Creed Valhalla". (Bild: Ubisoft)

Ubisoft wird PC-Versionen eigener Games wieder auf Steam vertreiben. Den Anfang macht "Assassin's Creed Valhalla" am 6. Dezember 2022, an diesem Tag möchte der Publisher auch das abschließende Inhaltsupdate für das Wikinger-Abenteuer veröffentlichen. "Anno 1800" und "Roller Champions" sollen danach auf der digitalen Vertriebsplattform von Valve Software erscheinen, wobei "Anno 1800" dort schon kurzzeitig verfügbar war, aber aufgrund einer veränderten Vertriebsstrategie wieder aus dem Verkauf genommen wurde. Dennoch gibt es Käufer:innen, die das Aufbauspiel auf Steam nutzen können, bevor Ubisoft die Steamabkehr verkündete.

Der letzte Titel, den Ubisoft auf Steam veröffentlichte, war "Trials Rising" im Februar 2019. Danach wurden sämtliche PC-Versionen sowohl im eigenen Launcher Ubisoft Connect, ehemals Uplay, als auch im Epic Games Store veröffentlicht.

"Wir evaluieren ständig, wie wir unsere Spiele zu verschiedenen Zielgruppen bringen können, egal wo sie sich befinden, während wir gleichzeitig ein konsistentes Spieler-Ökosystem durch Ubisoft Connect anbieten", sagte ein Ubisoft-Sprecher gegenüber Eurogamer. Ob Ubisoft in Zukunft alle PC-Versionen zeitlich bei Ubisoft Connect, im Epic Games Store und auf Steam launchen wird, ist nicht konkretisiert worden.

Damit folgt der französische Publisher dem Beispiel anderer Big Player. Electronic Arts veröffentlicht seine Spiele seit Mitte 2020 wieder auf Steam, bis dahin waren sie exklusiv an den EA-Origin-Launcher gebunden. Activision Blizzard nutzt für den Vertrieb von "Call of Duty: Modern Warfare II" ebenfalls Steam und verzeichnete jüngst einen starken Anstieg beim Absatz der PC-Fassungen des Shooters. Der letzte CoD-Teil, der auf Steam erschien, war "Call of Duty: WWII" im November 2017. Damit endete die Battle.net-Exklusivstrategie für PC-Releases.

Marcel Kleffmann