Unternehmen

Blaze Entertainment schließt Abkommen mit Amiga für Evercade

Die Evercade-Systeme bekommen Spielenachschub in Form ehemaliger Amiga-Klassiker. Ein entsprechendes Abkommen gaben Blaze Entertainment und Amiga im Rahmen des Events Amiga 37 bekannt, das in Mönchengladbach stattfand.

24.10.2022 13:18 • von Stephan Steininger

Für das Videospielsystem Evercade wird es langfristig immer neue Software geben. Für Nachschub sorgt die Firma hinter Evercade, Blaze Entertainment, mit immer neuen Abkommen. Nun wurde ein solches mit Amiga geschlossen, wie Blaze Entertainment am vergangenen Wochenende in Mönchengladbach bekannt gab. Dort fand im Kunstwerk das Event Amiga 37 statt.

Welche Spiele konkret erscheinen werden sagten die beiden Firmen nicht. Laut Blaze Entertainment ermöglicht das Abkommen aber, dass man Amiga-Games von verschiedenen Studios und Publishern lizenzieren und für Evercade veröffentlichen darf. Man arbeite bereits an ersten Portierungen, die 2023 für die Evercade-Systeme erscheinen sollen.

Evercade besteht aus einer TV-basierten Konsole, Evercade VS, die in diesem Winter durch das Handheld Evercade EXP komplettiert wird. Das ursprüngliche Evercade-System, das "Evercade Handheld" wird seit Mai 2022 nicht mehr produziert.

Softwareseitig sind für Evercade zahlreiche Spielesammlungen erschienen, die meist thematisch auf einer Cartridge zusammengefasst sind. In der Regel beziehen sich die Sammlungen auf Klassiker bestimmter Publisher oder Studios wie Atari, Bitmap Brothers, Codemasters, Interplay, Namco und Technos oder auf Systeme wie C64 oder Intellivision. Vereinzelt erscheinen weitere Sammlungen darunter eine zur Spielemarke "Worms" sowie eine "Indie Heroes Collection" von kleineren Teams.