Personalien

Petra Olschowski als Ministerin vereidigt

Die bisherige Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg ist im Stuttgarter Landtag als neue Ministerin vereidigt worden.

28.09.2022 12:34 • von Jochen Müller
Die neue Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg, Petra Olschowski (rechts im Bild) bei der heutigen Sitzung des Stuttgarter Landtags. Links im Bild Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Bild: Leif Piechowski)

Als Nachfolgerin ihrer Parteikollegin Theresia Bauer, die in ihrer Heimatstadt Heidelberg Oberbürgermeisterin werden will, ist die Grünen-Politikerin Petra Olschowski im Stuttgarter Landtag als neue Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst vereidigt worden. Olschowski war in diesem Ministerium bis dato als Staatssekretärin tätig gewesen; als ihr Nachfolger erhielt der bisherige Regierungssprecher der Landesregierung Baden-Württemberg, Arne Braun, ebenfalls seine Ernennungsurkunde und tritt sein Amt damit ab sofort an.

"Zunächst wird es darum gehen, dass wir Studierende, Hochschulen und Kultur­einrich­tungen gut durch Herbst und Winter bringen - ohne Schließungen", skizzierte Olschowski die Herausforderungen für die ersten Wochen und Monate ihrer Amtszeit.

Der neue Staatssekretär Arne Braun betonte heute im Stuttgarter Landtag: "Kein Zweifel: Kultur gehört zur Grundversorgung. Es ist unser gemeinsamer Auftrag, den Zugang zu Kultur in diesen schwierigen Zeiten zu sichern. Dazu gehört das Aufeinander-Zugehen. Deshalb will ich mich zum Start überall im Land von den Kulturmacherinnen und Machern informieren, inspirieren, begeistern lassen."