Unternehmen

Wired Productions eröffnet Musiklabel Black Razor Records

Das Musiklabel Black Razor Records ist von Wired Productions gegründet worden. Mit dem eigenen Label möchte der britische Publisher eine Brücke zwischen Musik und Videospielen schlagen. Für Geschäftsführer Leo Zullo war Musik schon immer ein wichtiger Teil des Unternehmens.

23.09.2022 10:50 • von
Für Leo Zullo, Geschäftsführer von Wired Productions, ist die Gründung des eigenen Labels ein sehr sinnvoller Schritt. (Bild: Wired Productions)

Videospiele-Publisher Wired Productions hat das Musiklabel Black Razor Records eröffnet. Das Ziel sei es, eine Brücke zwischen Musik und Videospielen zu schlagen. Die Debut-EP "Arcade Paradise" enthält vier Songs aus dem gleichnamigen Videospiel. Die Arcade Paradise EP ist eine Kollaboration des Komponisten Kieron Pepper (ehemaliger Prodigy Live-Drummer von 1997 bis 2007), Ben Pickersgill (Producer aus Brighton) und dem Sänger Stu Brootal (Ivar & The Horde). Die Einnahmen des Verkaufs der EP über Bandcamp gehen an die Wohltätigkeitsorganisation "Safe In Our World", die sich für die mentale Gesundheit in der Videospiele-Branche einsetzt. Das Musikvideo kann auf YouTube angeschaut werden. Die Arcade Paradise EP ist außerdem auf allen Streaming-Plattformen verfügbar.

Leo Zullo, Geschäftsführer von Wired Productions: "Musik war immer schon ein Teil der DNA von Wired Productions, daher ist es ein sehr sinnvoller Schritt für uns, ein eigenes Label zu gründen. Wir sind ein unabhängiges Unternehmen, daher wählen wir selbst die Projekte, an denen wir arbeiten. Wir sind froh, dass wir mit unserer ersten Veröffentlichung vereinen können, was uns wichtig ist. Videospiele, großartige Musik, und Unterstützung für einen guten Zweck, der uns am Herzen liegt."

"Wir haben alle in unserem Leben schon einmal etwas wie Ashleys Kampf gegen die Autorität erlebt. Als wir über die Thematik informiert worden sind, war es sehr einfach sie zu verstehen und mit ihr mitzufühlen", sagte Kieron Pepper, Producer und Komponist der Arcade Paradise EP. "Stu Brootal und seine Crew, Ivar & The Horde, haben mit genau der richtigen Menge an Wut und Energie einen Volltreffer gelandet."

Marcel Kleffmann