Produkt

Service-Titel "Babylon's Fall" wird zum ersten Geburtstag abgeschaltet

Nur ein Jahr hielt Babel stand: Square Enix nimmt das von Spielenden und Kritiker:innen schlecht aufgenommene "Babylon's Fall" von Platinum Games zum März 2023 vom Netz. Das könnte ein Einschnitt in SEs GaaS-Strategie werden.

13.09.2022 14:58 • von
"Babylon's Fall". (Bild: Square Enix)

Babel fällt und steht auch nicht mehr auf: Gerade einmal ein Jahr nach Servicebeginn soll "Babylon's Fall", Platinum Games' Games-as-a-Service-Titel aus dem März 2022, abgeschaltet werden. Das gab Square Enix heute in einer Pressemitteilung bekannt. Nach dem 28. Februar 2023 wird "Babylon's Fall" damit nicht mehr spielbar sein.

Das Spiel erhielt zum Release durchgehend negative Kritiken und gilt als einer der schwächsten Titel des renommierten Action-Game-Developers Platinum Games. Schlagzeilen erhielt "Babylon's Fall" vor allem durch den Umstand, dass es zwei Monate nach Release auf Steam zwischenzeitlich nur einen einzigen aktiven Spieler gab. Da das Spiel mehrer Multiplayerkomponenten besitzt, war das fehlende Interesse der Spieler:innen zu diesem Zeitpunkt bereits ein Indiz für eine schnelle Abschaltung des Spiels.

Der Misserfolg von "Babylon's Fall" könnte Auswirkungen auf Square Enix' erklärtes Ziel sein, stärker in Richtung Games as a Service zu tendieren. Bereits im letzten Jahr verkündete der japanische Entwickler und Publisher, dass die Erwartungen an das Gaas-ActionSpiel "Marvel's Avengers" nicht erfüllt worden waren.

Pascal Wagner