Unternehmen

"The Darkest Files": rcp für Paintbucket Games auf Publishersuche

Das Münchner Produktionshaus rcp - remote control productions kooperiert mit dem preisgekrönten Berliner Studio Paintbucket Games und hilft bei der Suche nach einem Publisher. Für rcp-Chef Hendrik Lesser ist die Zusammenarbeit auch wegen des politischen und gesellschaftlichen Engagements der Berliner eine Herzensangelegenheit.

19.08.2022 14:32 • von Stephan Steininger

Erst vor wenigen Tagen kündige Painbucket Games mit "The Darkest Files" den geistigen Nachfolger seines mehrfach auszeichneten Spieles "Through the Darkest of Times" an. Nun stellen die Berliner:innen mit rcp - remote control production einen Kooperationspartner vor. Die erfahrene Business-Development-Crew des Münchener Produktionshauses wird Paintbucket Games auf der bevorstehenden gamescom mit der Suche nach einem Publisher helfen.

"Wir sind sehr aufgeregt über unser neues Spiel und freuen uns, dass rcp mit uns zusammenarbeitet. Nicht nur wegen ihrer geschäftlichen Expertise, sondern auch, weil wir die gleichen Werte teilen", sagt Paintbucket Art Director und Co-CEO Sebastian St. Schulz. "Ja, und wir freuen uns darauf, The Darkest Files mit ihrer Hilfe so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen, um alle daran zu erinnern, wie wichtig es ist, sich aktiv mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und daraus zu lernen", ergänzt Jörg Friedrich, Co-CEO von Paintbucket Games.

FürHendrik Lesser, CEO von rcp, ist die Zusammenarbeit ebenfalls ein Herzensprojekt: "rcp ist auf einem starken Wertegerüst aufgebaut. Wir sind sehr aktiv, von unserer multikulturellen Belegschaft über unsere Initiative für ein grünes Büro bis hin zur Unterstützung von Flüchtlingen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir mit Studios zusammenarbeiten wollen, die wichtige Themen und Werte wie diese in ihren Spielen aufgreifen", so der rcp-Chef. "Spiele können weit mehr sein als nur Unterhaltung und können soziale und politische Botschaften mit großer Wirkung vermitteln. Da Videospiele 'die' Kulturtechnik dieses Jahrhunderts sind, bin ich der festen Überzeugung, dass sich unsere Branche mit diesen wichtigen Themen auseinandersetzen und dafür eine eigene Sprache finden muss. Ich freue mich sehr darauf, dies gemeinsam mit Paintbucket zu tun!"