Unternehmen

USK sorgt für familienfreundliche gamescom 2022

Die USK ist wieder die Jugendschutzpartnerin der gamescom 2022, abermals helfen Altersbändchen bei der Einhaltung des Jugendschutzes. Darüber hinaus gibt die USK bei einer Vielzahl von Veranstaltungen Einblicke in ihre Arbeit.

18.08.2022 13:41 • von
Elisabeth Secker, Geschäftsführerin der USK (Bild: USK)

Für den Jugendschutz auf der gamescom sorgt erneut die USK. Altersbändchen, die unter anderem an den Zugängen der Messe verteilt werden, helfen bei der Einhaltung des Jugendschutzes. Elisabeth Secker, Geschäftsführerin der USK: "Endlich kehrt die gamescom in die Kölner Hallen zurück und damit auch das einzigartige, lebendige Festival-Feeling, das uns allen sehr gefehlt hat. Als Jugendschutzpartnerin der gamescom prüft die USK alle gezeigten Inhalte im Vorfeld. Damit wird ein hoher Jugendschutzstandard garantiert. Aus Sicht des Jugendschutzes können Eltern ihre Kinder also die Hallen erkunden lassen und mit ihnen gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen."

Kinder ab 12 Jahren können die Messe ohne Begleitung durch Erziehungsberechtigte besuchen. Bei jüngeren Kindern ist die Begleitung durch einen Erwachsenen erforderlich. Für Kinder unter vier Jahren ist der Eintritt nicht erlaubt, auch nicht in Begleitung. "Alle im Ausstellungsbereich offen zugänglichen Games und Trailer wurden von der USK geprüft und entsprechend gekennzeichnet. Für Inhalte, die in der USK-Prüfung erst 'ab 16' oder 'ab 18 Jahren' freigegeben wurden, wird mithilfe von Altersbändchen der Zugang kontrolliert. Wer diese Spiele sehen möchte, muss an einer der Ausgabestellen einen gültigen Lichtbildausweis vorzeigen und erhält ein farbiges Handgelenksbändchen für die entsprechende Altersstufe. Nur damit erhalten Besucher:innen Zugang zu altersbeschränkten Veranstaltungsständen", so die USK, die in Deutschland für die Prüfung zur Alterseinstufung von digitalen Spielen zuständig ist.

Zudem ist die USK mit einem eigenen Stand in der "family & friends area" (Halle 10.2, Stand C010) vertreten. Dort können sich Eltern und allgemein interessierte Personen über Jugendschutz schlaumachen. "Ein täglicher USK-Talk mit unterschiedlichen Themen zur Arbeit der USK steht ebenso auf dem Programm wie ein Quiz mit Fragen zu Games und Jugendschutz." Mehr Informationen zum Programm gibt es hier. Am 25. August wird es mit Beteiligung der USK auf dem gamescom congress ein Panel mit dem Thema "Ein Klick, alles gut? Strategien für einen modernen Jugendmedienschutz" geben.

Marcel Kleffmann