Unternehmen

Aerosoft präsentiert Line-up bei der NextSim 2022

Beim NextSim-2022-Livestream hat Aerosoft zahlreiche neue Projekte und Updates vorgestellt. Das Unternehmen aus Paderborn setzt weiter auf Simulationen in zahlreichen Bereichen, aber auch neuerdings auf einen Base-Builder rund um Zombies und ein Bus-Depot-Tycoon-Game. Aerosoft stellt sich demnach etwas breiter auf.

17.08.2022 09:42 • von
"Zombie Cure Lab" von Thera Bytes erweitert das simulationslastige Portfolio von Aerosoft. (Bild: Aerosoft)

Aerosoft stellt sich in Zukunft etwas breiter und wird auch Spiele als Publisher veröffentlichen, die etwas weiter vom Kern einer Simulation entfernt sind, sich aber noch im unmittelbaren Dunstkreis des Genres befinden. Das aktuelle Portfolio wurde beim NextSim-2022-Livestream vorgestellt.

HR Innoways aus Wien präsentierte einen neuen Titel aus dem Bereich der Nahverkehrssimulationen, und zwar die "SubwaySim Hamburg". "In dieser ÖPNV-Simulation schwingen sich die Spieler ans Steuer einer U-Bahn der Linie U3 der Hamburger Hochbahn und transportieren Fahrgäste durch die Hansestadt. Auf ihrem Weg durch Hamburg fahren die Spieler durch akkurat nachgebaute Stationen und bewundern belebte Streckenabschnitte", so das Team aus Österreich. Zugleich ist der Riedstein-DLC für den "Winter Resort Simulator 2" angekündigt worden.

Die Autofahr-Simulation "CityDriver - Your Car Simulator" von ViewApp, ebenfalls aus Wien, ist vorgestellt worden. In dem Titel der Macher von "TramSim Vienna" und "TramSim Munich" werden Spieler:innen durch die nachgebauten Straßen Münchens fahren können - auf Basis der Unreal Engine 5. "Der Fokus liegt klar auf authentischem Fahrverhalten und einem realitätsnahen KI-Verhalten von Fahrzeugen und Fußgängern. Solange sich die Spieler stets an die Straßenverkehrsordnung halten, dürfen sie natürlich auch sportlich fahren", so das Konzept hinter dem Titel.

Die Bus-Experten von PeDePe aus Konstanz haben den "City Bus Manager" vorgestellt, ein Tycoon-Game, in dem Spieler:innen ihr eigenes Bus-Depot aufbauen. ?Es müssen Busse eingekauft, Fahrpläne verwaltet, Ticketpreise festgelegt und Mitarbeiter:innen eingestellt werden. Das Spiel nutzt eine dynamische Kartentechnologie, die Schauplätze auf der ganzen Welt wie London, New York, Paris oder Lüneburg verwenden kann.

crenetic aus Mülheim an der Ruhr hat mit "Notruf 112 - Der Angriffstrupp" und den DLC "Notruf 112 ? Die Feuerwehr Simulation 2" gleich zwei Neuheiten angekündigt. "Notruf 112 - Der Angriffstrupp" ist das Debüt der Feuerwehr-Simulations-Reihe auf Konsolen. "Der Angriffstrupp bildet bei vielen Einsätzen die Speerspitze im Gefahrenbereich", heißt es. Gespielt wird aus der Ego-Perspektive. Des Weiteren wird die Feuerwehrsimulation "Notruf 112" den kostenlosen DLC "Freiwillige Feuerwehr" bekommen. "Die Spieler dürfen sich auf eine frei begehbare Welt, eine Wohnung und einen privaten PKW für ihre individualisierbare Figur, jede Menge Fahrzeuge, erstmals Feuerwehrfrauen und diverse Lehrgänge der Freiwilligen Feuerwehr freuen", so der Publisher.

Mit "Zombie Cure Lab" von Thera Bytes aus München setzt Aerosoft auf einen Base-Builder. In diesem Titel errichten Spieler:innen ein eigenes Labor, in dem sie Forschung betreiben, um Zombies zu heilen. Aus Zombies sollen wieder normale Menschen werden. Dazu müssen Forscher:innen ein Heilmittel finden. Nano Games aus Polen werkelt zusammen mit Aerosoft an "Heavy Duty Challenge" - ein Truck-Simulator für PC und Konsole in schwierigem Gelände und realistischer Offroad-Physik, angelehnt an die Europa Truck Trials. Apropos Trucks. tox² interactive aus Chemnitz realisiert derzeit "Heavy Cargo - The Truck Simulator". In dem Titel dürfen tonnenschwere oder gar überdimensionale Güter von Lastern mit verschiedenen Anhängern und Aufliegern quer durch Europa transportiert werden. "In Heavy Cargo ? The Truck Simulator liegt von der Planung bis hin zur konkreten Ausführung der Aufträge alles in der Hand der Spieler. In über 30 Missionstypen verladen die Spieler schwere Last per Kran, kümmern sich anschließend um die korrekte Sicherung der Ladung und übernehmen schließlich die Auslieferung", so das Unternehmen.

Last but not least zeigten die TML-Studios aus Erfurt den "Fernbus Simulator" für Konsolen und "The BUS". Der "Fernbus Simulator", eine Simulation von Überlandbussen mit FlixBus-Kooperation, für PlayStation 5 und Xbox Series X/S. In der Konsolenversion wurden 50.000 km des europäischen FlixBus-Streckennetzes im Maßstab 1:10 nachgebaut. Mehr als 100 Städte können angesteuert werden. Des Weiteren wurde der Early-Access-Status von "The Bus" thematisiert und ein Einblick in die laufende Entwicklung gewährt. Teil des nächsten Content-Updates sind die Linie 300, ein neuer Streckenabschnitt der Linie 200 und der eCitaro.

Marcel Kleffmann