Unternehmen

Vier Neuheiten auf der THQ Nordic Showcase 2022

THQ Nordic konnte nicht bis zur gamescom 2022 warten und hat vier Ankündingungen von neuen Spielen in der zweiten Online-Showcase der Firmengeschichte gemacht. Präsentiert wurden "Alone in the Dark", "Space for Sale", "Wreckcreation" und "Tempest Rising".

12.08.2022 21:30 • von
Vier Neuheiten Auf der THQ Nordic Showcase 2022 wurden "Alone in the Dark", "Space for Sale", "Wreckcreation" und "Tempest Rising" angekündigt. (Bild: THQ Nordic)

Die größte Ankündigung bei der zweiten THQ-Nordic-Online-Showcase war "Alone in the Dark" - einer der vielen Markenschätze aus dem Portfolio der Embracer Group (zum Showcase-Video). Das Spiel ist ein als "Reimagination" bezeichnetes klassisches Survival-Horror-Abenteuer, das weniger auf Terror und Schrecken, sondern auf Psycho-Horror in einer dichten Atmosphäre in einem Louisiana der 1920er-Jahre setzt. Surreale Elemente und ein bisschen Lovecraft dürfen nicht fehlen. Schauplatz ist ein Krankenhaus für reiche Geisteskranke, aber nicht nur in dem Haus werden sich die beiden spielbaren Hauptfiguren umschauen und dabei unterschiedliche Geschehnisse erleben. Die Mischung aus Erkundung, Kampf, Story und Rätsel wird Mikael Hedberg als Game Director inszeniert. Er hat auch die Story geschrieben und arbeitete vorher federführend bei Frictional Games an "SOMA" und "Amnesia: The Dark Descent". Das Projekt befindet sich seit Ende 2019 bei Pieces Interactive in Schweden in Entwicklung - und sie nutzen dabei die Embracer-Ressourcen. So entstehen die Cinematics in Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Studio Metricminds, während das THQ-Nordic-eigene Studio Gate 21 in Sarajevo an den Charakteren arbeitet. Ein angepeilter Releasezeitraum ist nicht genannt worden, aber die Größe der Vorhabens ist für AA-Publisher THQ Nordic beachtlich.

Die nächste Neuheit war "Space for Sale" von Mirage Game Studios. Das kunterbunte Spiel ist eine Kolonie-Sandbox-Simulation auf fernen Planeten. Aus isometrischer Sicht erkundet man andere Welten, sammelt Ressourcen, erforscht die Umgebung und baut Wohnungen, die den Bedürfnissen der Klienten entsprechen. Man schafft also intergalaktischen Wohnraum, während man sich gegen seltsame Kreaturen behauptet und die Weltraumfäulnis bekämpft. Der PC-Titel kann kooperativ gespielt werden. Ebenfalls neu ist "Wreckcreation", das bei Three Fields Entertainment in Großbritannien entsteht, die wiederum aus den ehemaligen kreativen Führungskräften vom Burnout-Studio Criterion bestehen und das merkt man auch. In dem Open-World Arcade-Rennspiel, das bewusst auf eine Großstadt als Location verzichtet, gilt es Rennen zu fahren, die Welt zu entdecken und Gegner mit Takedowns von der Straße zu schießen. "Burnout" und "Dangerous Driving" lassen grüßen. Zusätzlich können Strecken gebaut und mit wilden Elementen wie Loopings, Rampen oder Korkenzieher versehen werden. Im Live-Mix-Modus können die Änderungen sogar on-the-fly vorgenommen werden, während andere Spieler:innen auf der Piste sind.

Die vierte und letzte Ankündigung trägt den Titel "Tempest Rising". Bei Slipgate Ironworks, 2B Games und 3D Realms entsteht ein neues RTS, wobei die beiden dänischen Studios Slipgate Ironworks und 3D Realms zur Embracer-Geschäftseinheit Saber Interactive gehören. Der seit drei Jahren in Entwicklung befindliche Titel ist ein klassisches Echtzeit-Strategiespiel, das schwer an Command & Conquer erinnert - nur mit moderner Technik, größerer Einheitenvielfalt und mehr taktischen Möglichkeiten. Basisbau, Sammler-Einheiten, wenig Mikromanagement und taktische Entscheidungen nach dem Schere-Stein-Papier werden geboten, zusammen mit drei unterschiedlichen Fraktionen und einer gefährlichen Ressource auf den Karten. In den beiden Kampagnen gilt es auch bedeutungsvolle Entscheidungen zu treffen, während im Multiplayer-Modus natürlich gewertete PvP-Matches warten. Und das waren die Neuheiten, doch THQ Nordic hat mit "Jagged Alliance 3", "Outcast 2, "The Valiant", "SpellForce Conquest of Eo", "AEW: Fight Forever", "Knights of Honor II: Sovereign", "Way of the Hunter, "Stuntfest - World Tour" und "SpongeBob SquarePants: The Cosmic Shake" weitere Eisen im Feuer. Last but not least wurde ein Trailer zum Remake von "Gothic" gezeigt.

Zum Abschluss der Showcase ist noch ein neues South-Park-Spiel ohne weitere Details angekündigt worden, das in Zusammenarbeit mit den South Park Digital Studios entsteht. Damit befinden sich bei THQ Nordic aktuell 43 Titel in Entwicklung, ohne das Portfolio von HandyGames. 25 Spiele sind noch nicht offiziell enthüllt worden.

Marcel Kleffmann