Games

Meet & Mingle des FFF Bayern zeigt geförderte XR-Projekte im Deutschen Museum

Am Sonntag trafen sich XR-Projekte, FFF-Förderer und Interessierte aus der Tech-Branche beim Meet & Mingle im Deutschen Museum. Als Teil des Festivals der Zukunft von 1E9 waren XR-Anwendungen gefragte Ausstellungsobjekte.

27.07.2022 12:30 • von
V.l.n.r.: Christoffer Kempel, Clarens Grollmann, May Odeh und Christine Kinne beim FFF XR Meet & Mingle auf der Museumsinsel. (Bild: FFF Bayern/ Kurt Krieger)

Zum Abschluss des Festivals der Zukunft im Deutschen Museum München trafen sich am Sonntag XR-Firmen beim Meet & Mingle des FilmFernsehFonds (FFF) Bayern. Das Festival der Zukunft ist ein Event des Münchner Start-ups 1E9 und eröffnete offiziell das neue Forum der Zukunft des Deutschen Museums.

Auf dem Meet & Mingle für Start-ups und Unternehmen aus der XR-Branche konnten Interessierte vier XR-Experiences ausprobieren, nämlich "Wildnis AR", eine AR-App über das Ökosystem Wald von Lisa Eder Film, "Insects & Us", ebenfalls eine AR-Anwendung zum Thema Nachhaltigkeit, koproduziert von Region Five Media aus Nürnberg, "AugenBLICK mal!", ein VR-Workshop für interkulturelles Verständnis, umgesetzt von Design4Real und die audio-visuelle Kunstinstallation "Parcour" der XR-Künstlerin Barbara Herold, die einen VR-Parcours auf rekonstruierten Rennstrecken bekannter Computerspiele der Neunziger Jahre bietet. Außerdem stellten Produzent Clarens Grollmann von K5 Factory, Creative Director Amer Shomali und Production Manager May Odeh den FFF-geförderten Prototyp der internationalen VR-Experience "The Walled Off Hotel VR" als Work in Progress vor.

Ein weiteres FFF-gefördertes XR-Projekt lief im Zuge des Festivals im Finale des Wettbewerbs "New Realities 2022". Es handelte sich dabei um "Vata Avtaar", das sich mit Zugvögeln beschäftigt und unter anderem eine immersive Vogelflugsimulation bietet von Saurabh Indra mit seiner Firma Ikshana.

Pascal Wagner