Unternehmen

SwissGames reist mit 19 Studios aus der Schweiz zur gamescom

Nächsten Monat reist SwissGames mit zahlreichen Studios und Spielen aus der Schweiz auf die gamescom. Mit dabei sind auch zwei Titel, die bereits auf der Game Developers Conference ausgezeichnet wurden.

14.07.2022 15:52 • von
- (Bild: SwissGames)

Vom 24. bis 26. August wird SwissGames auf der gamescom zugegen sein. Sie bringen 19 Schweizer Studios nach Köln mit. SwissGames ist Teil der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und fördert Spieleentwickler:innen im Inland, aber auch im Ausland. Das gewaltfreie Roguelite-Adventure "Grimoire Groves" von Stardust und das handgezeichnete "Pocket Island" von knit'n'purl konnten bereits auf der Game Developers Conference jeweils einen Best-In-Play-Award gewinnen.

Ebenfalls dabei sind die Städtebau-Simulation "The Wandering Village" von Stray Fawn Studio, das Hack-and-Slash "Kandria" von Shirakumo Games, " doesn't exist" von Lual Games, "Aestik" von Hooded Traveler Games, "Castle Come" von LaufLauf, "Circle of Kerzoven" von Kerzoven, "Crowned" von Crowned.gg, "Dancing Cube" von Soft Mountain, "Henry" von Lululu Entertainment, "Legion Hearts" von Kreidenwerk, "Plank Builders - Relive Childhood Memories" von Diditopia Games, "Sanatorium - A Mental Asylum Simulator" von Zeitglas, "Seven Dwarfs: Legends Untold" von Surprised Turtle Studios, "Tavernacle" von Dama Dama Games, "Ultimate Godspeed" von Ninoko und "Captain Velvet Meteor" von Momo-Pi Studio. Weiterhin wird auch der das Studio Okomotive Teil des Line-Ups von SwissGames sein.