Unternehmen

Tausende Spiele-Fans beim Gaming-Festival Level Up

Das Gaming-Festival Level Up lockte tausende Spiele-Fans aus allen Altersgruppen nach Salzburg. Neben verschiedenen Events und Turnieren wurde auch ein Charity-Livestream veranstaltet, um Spenden für gemeinnützige Zwecke zu sammeln.

04.07.2022 11:35 • von
- (Bild: LEVEL UP / Fabian Stoffers)

Am vergangenen Wochenende fand das Level Up Gaming-Festival in Salzburg statt. Wie die Verantwortlichen nun bekannt gegeben haben, konnte das Event über 6.500 Besucher:innen in das Messezentrum Salzburg locken. Neben Kindern, waren auch viele Eltern und Großeltern anwesend. In Kooperation mit Riot Games und Red Bull fand ein League-of-Legends-Turnier namens "Red Bull Solo Q" statt. Im Österreich-Finale traten Louis "GhettoHongky" Vaessen gegen Konstantin "Anonymouss" Kain an. Weiterhin gab es unter anderem eine Cosplay-Bühne und Turniere für "Rocket League" und "Yu-Gi-Oh". Ebenfalls wurden in Kooperation mit AdaQuest NFTs verteilt. Diese stammen aus der Level Up 2022 Premier Series.

Im Zuge der Messe hielt Letsplay4Charity einen Livestream ab. Den Stream sahen sich auf Twitch über 400.000 Zuschauer:innen an. Es wurden über 10.000 Euro an Spenden gesammelt, die an gemeinnützige Projekte gespendet werden, wie Hilfe im Kampf gegen Krebs, Wings for Life und Gamers Health.

"Nachdem wir in diesem Jahr das Konzept gegenüber letztem Jahr noch einmal angepasst haben und die neuen Ideen sehr gut ankommen, planen wir für 2023 mit demselben Format. Unser Ziel ist es allerdings, an einigen Stellschrauben zu drehen und uns inhaltlich wie organisatorisch weiter zu verbessern, um den Besucher:innen ein noch besseres Erlebnis bieten zu können", so Hansjörg Wechselberger, Pressesprecher des Messezentrums Salzburg.