Unternehmen

E wie einfach verstärkt Green-Gaming-Engagement

Anlässlich der Enthüllung eines Street-Art-Murials zur Partnerschaft mit PlayStation kündigte E wie einfach an, künftig Daten zum Gaming-Verhalten und den daraus folgenden Auswirkungen auf die Umwelt zu erheben und sein Engagement entsprechend auszurichten.

24.06.2022 12:11 • von Stephan Steininger
In Köln Ehrenfeld hat E wie einfach ein 3D-Streetart-Murial zur Partnerschaft mit PlayStation enthüllt (Bild: E wie einfach)

Seit längerem engagiert sich der Kölner Energieanbieter E wie einfach im Gamesbereich. Neben einem eigenen E-Sport-Team hat E wie einfach auch eine Kooperation mit Sony Interactive Entertainment und bietet Kund:innen beim Wechsel in den Ökostrom-Tarif eine PlayStation 5. Die Partnerschaft selbst feiert E wie einfach jetzt mit einem 3D-Street-Art-Murial in Köln Eherfeld.

Zeitgleich mit der Fertigstellung des begrünten Motivs kündigt das Unternehmen an, das Engagement für umweltbewusstes Gaming zu verstärken. So sollen künftig Daten zum Gaming-Verhalten in Deutschland und den daraus resultierenden Umweltauswirkungen erfasst werden. Auf Basis der Daten will sich das Unternehmen engagieren, um Umwelteinflüsse des Gamings zu vermeiden, verringern oder zu kompensieren.

"Wir verstehen den 'GG - Greener Gaming'-Ansatz als Chance, aufmerksamkeitsstark und auf kreative Art und Weise mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit in der E-Sports-Branche zu schaffen. Den Auftakt machen wir mit dem aussagekräftigen 3D Street-Art-Mural in Köln", so Julian Lennertz, Leiter Marketing & Digital E wie einfach.