Produkt

Keine Pläne für Remakes von "Tony Hawk's Pro Skater 3 + 4"

Laut der Skater-Legende Tony Hawk wurden die Pläne für Remakes von "Tony Hawk's Pro Skater 3 + 4" auf Eis gelegt. Als Grund nannte er die Integration von Vicarious Visions in Blizzard Entertainment.

21.06.2022 16:32 • von
Es hätte fast zwei weitere Skater-Neuauflagen gegeben. (Bild: Activision Blizzard)

Während eines Livestreams auf Twitch sprach Tony Hawk über mögliche Remakes von "Tony Hawk's Pro Skater 3 +4". Die Skater-Legende erzählte, dass es Pläne für Remakes nach dem Release der Neuauflagen von Teil eins und zwei gab. Diese seien jedoch verworfen wurden. Die Entscheidung führt er auf die Integration von Vicarious Visions in Blizzard Entertainment zurück. Laut Hawk habe Activision nach anderen Studios gesucht, welche die Remakes hätten entwickeln können. Allerdings hätte ihnen keiner der vorgelegten Pitches gefallen. "Und das war es", fasste Hawk die Situation zusammen, gibt jedoch die Hoffnung auf ein Remake nicht auf.

Vicarious Visions hat die Neuauflage von "Tony Hawk's Pro Skater 1 + 2" und "Crash Bandicoot" verantwortet. Das Studio wurde bereits 2005 von Activision übernommen und wechselte 2021 zu Blizzard. Im April diesen Jahres wurde das Studio in den World-of-Warcraft-Macher integriert und in Blizzard Albany umbenannt. Die Namensänderung stammt aus deren Firmensitz heraus, der in Albany im US-Staat New York liegt.