Unternehmen

Meta präsentiert VR-Headset-Prototypen aus dem High-End-Bereich

Mit mehreren neuen VR-Headsets zeigt Meta, wie die Zukunft von Virtual Reality aussehen kann. Teile dieser Prototypen sollen auch im bereits angekündigten "Project-Cambria"-Headset verbaut werden. Keiner von ihnen sei jedoch marktreif.

21.06.2022 16:05 • von
Mark Zuckerberg präsentiert das Holocake-2-Headset. (Bild: Meta)

Butterscotch, Starburst, Holocake 2, Mirror Lake und Half Dome. So heißen die neuen VR-Headset-Prototypen von Meta. Mark Zuckerberg präsentierte die High-End-Prototypen und verriet (via VentureBeat und UploadVR), was der Konzern bezüglich Virtual Reality geplant hat. Teile dieser Prototypen sollen im bereits angekündigten "Project-Cambria"-Headset zum Einsatz kommen. "Project Cambria" ist ein neues VR-Headset von Meta, soll aber kein Nachfolger für die Meta Quest 2 sein. Jeder der vorgestellten Prototypen besaß einen anderen Fokus, jedoch sei noch keiner von ihnen marktreif.

Butterscotch setzt auf ein Retinal-Resolution-Display und erreicht die 2,5-fache Auflösung der Meta Quest 2. Der Prototyp ist laut Zuckerberg nicht für Konsumenten gedacht, was allem voran am Gewicht des Headsets liegt. Starburst wurde als "sehr unpraktisch" beschrieben, da es noch kein Gehäuse besaß. Die Besonderheit von Starburst ist der HDR-Screen. Laut dem Meta-CEO fühlen sich die Farben auf dem Starburst-Bildschirm besonders lebendig an. Die Holocake 2 ist der dünnste und praktischste Prototyp. Das Headset funktioniert mit bereits erschienenen PC-Spielen. Um die reduzierte Größe der Linsen hinzubekommen, mussten laut Meta die Komponenten gefaltet und die Distanz zwischen der Linse und dem Auge reduziert werden. Damit hat Meta ihr bisher dünnstes VR-Headset realisieren können.

Bei Half Dome handelt es sich um eine Serie an VR-Headsets. Vier an der Zahl sind es und reichen von Half Dome Zero bis Half Dome 3. Die Half-Dome-Modelle Zero bis zwei wurden bereits in der Entwicklung genutzt, um Half Dome 3 zu verbessern. Alle beweglichen-mechanischen Komponenten aus dem Half-Dome-2-Modell wurden im Nachfolger durch LCD-Linsen ausgetauscht, was das Gewicht und die Größe vom Headset zusätzlich reduziert hat. Mirror Lake ist kein Prototyp, sondern bisher lediglich ein Konzept-Design. Das Headset soll neben einem hochauflösenden, dünnen Display auch über Eye-Tracking verfügen. Wann die Prototypen in die nächste Phase übergehen, ist noch nicht bekannt. Die "Project-Cambria"-Headsets sollen noch 2022 erscheinen, in denen auch Teile der Prototypen verbaut werden sollen.