Unternehmen

Playful Studios sammeln 46 Millionen Dollar für Web3-Spiel "Wildcard"

Playful Studios gibt die Gründung einer neuen Division ihres Unternehmens bekannt. Die Wildcard Alliance konzentriert sich auf die Entwicklung von Web3-Spielen konzentrieren. Für die Einheit hat Playful Studios 46 Millionen Dollar von diversen Geldgeber:innen gesammelt.

15.06.2022 13:09 • von
46 Millionen Dollar erhält die Wildcard Alliance (Bild: The Wildcard Alliance)

Playful Studios macht Nägel mit Köpfen, wenn es um die Entwicklung von Web3-Spielen geht. Das Studio hinter Spielen wie "Lucky's Tale" und "Words with Friends" gründete dafür die Wildcard Alliance, eine Division, die sie aus Branchen-Veteranen zusammensetzt, die bereits am Star-Wars oder Marvel-Franchise gearbeitet haben. Für die Entwicklung ihres Web3-Spieles "Wildcard" sammelte Playful Studios 46 Millionen Dollar beziehungsweise 43,9 Millionen Euro. Der größte Teil stammt vom Unternehmen Paradigm, das bereits mehrere Crypto- und Web3-Games unterstützt hat und sich dadurch erhofft, dass das Web3-Gaming-Medium wächst. Griffin Gaming und die Investing-Fund-Managerin Sabrina Hahn haben ebenfalls in die Division investiert.

"Web3-Plattformen bieten eine enorme Chance, Unterhaltung zu entwickeln, die Millionen von neuen Spieler:innen einbeziehen, befähigen und einbinden kann. Trotz dieser Chance liegt der Fokus bei der Entwicklung von Web3-Spielen derzeit eher auf Finanzen als auf Spaß, Wirtschaft als auf Engagement und Währung als auf Gemeinschaft. Mit "Wildcard" konzentrieren wir uns in erster Linie auf den Spaß und bauen einen "Zuschauersport" der nächsten Generation auf, der die gesamte Community von Wettbewerbern, Sammlern, Sponsoren und Fans zum gemeinsamen Spielen einlädt", so Paul Bettner, Mitbegründer und CEO von The Wildcard Alliance.

Das Web3-Spiel "Wildcard" ist ein Genre-Mix aus Echtzeit-Strategie, MOBA und Deckbuilding mit Zuschauer:inneninteraktionen, die das Spielgeschehen beeinflussen können. Ein Release-Datum ist noch nicht bekannt.