Unternehmen

Apple baut Mac-Gaming-Ökosystem in kleinen Schritten aus

Auf der Worldwide Developers Conference 2022 machte Apple weitere Vorstöße in den Gaming-Bereich. Neue Grafiktechnologien, mehr Spiele und Game-Center-Updates für Mac-Systeme wurden präsentiert.

07.06.2022 14:38 • von
WWDC22-Teilnehmer:innen im Bereich "Graphics & Games" trafen sich im Apple Park. (Bild: Apple)

Apple hat auf WWDC 2022 nicht nur den leistungsstarken M2-Chip vorgestellt, der bis zu 35 Prozent mehr Grafikleistung als der Vorgänger bringen soll, sondern auch kleine Schritte zur Verbesserung des Gamings auf Mac-Geräten angekündigt. Präsentiert wurde zwei Neuerungen bei der Grafikschnittstelle "Metal". Version 3 der API soll Game-Assets schneller in den Grafikspeicher befördern und damit Ladezeiten sowie Pop-Ins in Spielen reduzieren. Apple: "Spieleentwickler:innen profitieren auch von einer neuen Fast Resource Loading API, die Wartezeiten durch einen direkteren Pfad vom Speicher zur GPU verkürzt. Games können so ganz einfach auf die hochwertigen Texturen und Geometrie zugreifen, um umfangreiche Welten für ein realistisches und immersives Gameplay zu schaffen."

Mit "MetalFX Upscaling" ist zudem eine Upscaling-Technologie angekündigt worden. Auch bei diesem Verfahren wird Grafikmaterial in einer niedrigeren Auflösung gerendert und später via Upscaling-Methoden auf die Endauflösung samt temporaler Kantenglättung hochskaliert, was Rechenleistung spart. Apple orientiert sich an FSR von AMD, DLSS von Nvidia oder XeSS von Intel. Ob KI-gestützte Methoden, wie bei den beiden letztgenannten Verfahren zum Einsatz kommen, ist noch unklar. Die M1/M2-Chips verfügen jedenfalls über eine Neural Engine mit 16 Kernen. Beide Arm-basierten System-on-a-Chips sind Voraussetzungen für die neuen Features.

In dem Kontext wurde eine Mac-Version von "No Man's Sky" präsentiert, welche "MetalFX Upscaling" nutzen und im Laufe des Jahres erscheinen soll. Auch "Resident Evil Village" wird 2022 für Macs umgesetzt. Laut Masaru Ijuin, Advanced Technical Research Division Manager bei Capcom, wird das Horror-Abenteuer auf einem MacBook Air in 1080p und auf dem Mac Studio in 4K laufen. "Grid Legends" soll ebenfalls für Macs erscheinen.

"Spieleentwickler:innen, die das Game Center für Integrationen nutzen, können jetzt Activity Ansichten zum Dashboard hinzufügen. So sehen ihre Benutzer:innen die Games, die ihre Freund:innen spielen, und deren Highscores. Und mit SharePlay Unterstützung ist es für Benutzer:innen einfacher denn je, zusammen in Echtzeit zu spielen", heißt es von Apple.

Marcel Kleffmann