Games

Niantic zeigt Visual Positioning System und AR-Lösungen beim Lightship Summit

Niantic stellte das Visual Positioning System und eine neue AR-Karte beim Lightship Summit vor. Neben einer Community-App und der WebAR-Entwicklungsplattform 8th Wall wurden Investitionen in Tripp und Pixelynx bekanntgegeben.

25.05.2022 14:13 • von
Die als Lokalisierung und Persistenz bekannten Features sind laut Niantic der Schlüssel zu einem immersiven Real-World-AR-Produkt. (Bild: Niantic)

Niantic hat auf dem hauseigenen "Lightship Summit" in San Francisco mehrere Neuigkeiten für die eigene Entwicklungsplattform vorgestellt. Die zweitägige Konferenz richtet sich primär an AR-Entwickler:innen.

Mit dem Lightship Visual Positioning System (VPS) können Entwickler:innen die Position und Ausrichtung der Benutzer:innen bestimmen und AR-Inhalte - laut Hersteller - zentimetergenau verankern. Entwickler:innen können außerdem Orte zur AR-Weltkarte von Niantic hinzufügen, um eigene standortbasierte AR-Apps und -Angebote zu entwickeln. Mehr als 30.000 in VPS aktivierte öffentliche Orte sind verfügbar. Ballungsräume finden sich in San Francisco, London, Tokio, Los Angeles, New York City und Seattle. Bevor aber das VPS die Benutzer:innen lokalisieren konnte, musste Niantic eine neue Karte speziell für AR entwickeln, die auf Tausenden von eigens angefertigten Scans basiert.

Neu ist ebenfalls die Community-App namens "Campfire", die als Verbindung zwischen Entwickler:innen und Niantic-Spieler:innen fungieren soll. "Campfire" ist ein soziales Netzwerk, das auf einer Karte der echten Welt aufbaut und durch Spieler:innen, Events, Communitys und Messaging ergänzt wird. "Campfire" ist aktuell in "Ingress Prime" verfügbar und soll bald in alle anderen Niantic-Apps integriert werden.

Im März hatte Niantic die WebAR-Entwicklungsplattform 8th Wall übernommen und mittlerweile in das eigene Ökosystem integriert. Das Team hat die AR-Technologie von Niantic mit Webframeworks kombiniert. WebAR-Produkte für Einzelhandel und Branchen wie Reisen, Unterhaltung sowie Automobil sind denkbar. Im Laufe des heutigen Tages sollen die Monetarisierungsfeatures vorgestellt werden.

Niantic Ventures, eine Initiative zur Unterstützung von Unternehmen im AR-Bereich, hat die ersten beiden Investitionen bekanntgegeben, und zwar in Tripp und Pixelynx. Tripp arbeitet im Bereich XR-Wellness, das klinisch geprüfte, messbare XR-Produkte und eine Mobile App anbietet. Pixelynx ist ein Gaming-Unternehmen, das unter anderem von Joel Zimmerman (deadmau5) und Richie Hawtin (Plastikman) gegründet wurde. Das Unternehmen möchte ein Musikmetaversum schaffen, das es Künstler:innen ermöglicht, ihre Fans über Gaming-Angebote zu erreichen.