Produkt

"Die Sims 4" führt non-binäre und anpassbare Pronomen zunächst im Englischen ein

Ein von Fans lange erwartetes Feature findet den Weg in "Die Sims 4": Ab sofort können non-binäre und eigene, frei anpassbare Pronomen für Sims ausgewählt werden. Das Feature steht zunächst nur in der englischen Sprachversion zur Verfügung, weitere sollen folgen.

25.05.2022 11:16 • von
Anpassbare Pronomen in "Die Sims 4". (Bild: EA)

Electronic Arts (EA) hat mit dem aktuellsten Update für "Die Sims 4" ein lange versprochenes Feature eingeführt: Ab heute können für eigene Sims im "Erstelle einen Sim"-Modus nicht nur non-binäre Pronomen ausgewählt, sondern auch eigenen Pronomen frei definiert werden. Auch für bereits erstellte Sims steht das neue System bereit.

Das Feature, eigene Pronomen einführen zu können, ist eines der meisterwarteten der Fan-Community. "Die Sims 4" soll dadurch zugänglicher und einladender werden. EA hatte die Einführung bereits im Mai 2021 angekündigt und im Januar 2022 eine erste Version vorgestellt. Das Feature wird in Zusammenarbeit mit Mitarbeiter:innen des It Gets Better Project und der ??Gay and Lesbian Alliance Against Defamation (GLAAD) entwickelt.

Derzeit sind die anpassbaren Pronomen nur für die englische Sprachversion implementiert. Updates für die 17 weiteren Sprachversionen sollen folgen, sobald die Umsetzung geklärt ist. Da im Englischen mit "they/them" non-binäre Pronomen der dritten Person Singular bereits Teil des Standardwortschatzes sind, ist die Implementierung hier einfacher möglich als etwa im Deutschen, das bisher über kein solches Pronomen verfügt. Hier müssten mit Neopronomen gearbeitet werden, für die bisher noch keine Standardvariante zur Verfügung steht. EA hat noch keine Termine für eine Einführung in weiteren Sprachversionen genannt, will aber abgesehen von anpassbaren Pronomen weitere Schritte unternehmen, um mehr Gleichberechtigung in "Die Sims 4" abzubilden.