Games

Finnen überzeugen bei Nordic Game Awards 2022

Bei der jährlichen Nordic Game Conference werden die besten Spiele Skandinaviens gekürt. Auf dem diesjährigen Event in Malmö konnte besonders Housemarques "Returnal" aus Finnland die Jury überzeugen.

23.05.2022 11:52 • von
"Returnal". (Bild: Housemarque)

Die jährliche Nordic Game Conference fand dieses Jahr vom 17. Mai bis zum 20. Mai in hybrider Form online und in Malmö statt. Neben Talks, Panels, Workshops und Network Events werden dort jedes Jahr auch die Nordic Game Awards an die besten Spiele Nordeuropas verliehen. Die Preise werden von einer Jury vergeben, die aus Veteran:innen der nordischen Spiele-Industrie und des nordischen Games-Journalismus besteht. Veranstalter Nordic Game hat nun die Gewinner:innen der diesjährigen Nominierungen bekannt gegeben:

Gewinner des Tages war Housemarque in Finnland produziertes "Returnal". In der von Epic Games gesponserten Kategorie "Best Game Design" setzte es sich gegen "Hitman 3", "It Takes Two", "Klang 2" und "Valheim" durch. "Best Technology" gewann "Returnal" vor "Biomutant", "Hitman 3", "It Takes Two" und "SpotRacers". In der Kategorie "Best Audio" siegte "Returnal" gegen "Hitman 3", "Lost in Random", "Klang 2" und "Valheim". Auch den "Nordic Game of The Year" Award, der von Edgegap präsentiert wird, räumte "Returnal" gegen "Hitman 3", "It Takes Two", "Sunlight" und "Valheim" ab.

In der Kategorie "Best Art" gewann "Lost in Random" von Zoink Games aus Schweden, gepublisht von der Thunderful Group. Unter den anderen nominierten befanden sich "It Takes Two", "Returnal", "Sunlight" und "The Ascent".

Der Preis für "Best Fun for Everyone" ging an "It Takes Two" von Hazelight Studios, das von Electronic Arts verlegt wird. In der Kategorie nominiert waren außerdem "NUTS", "Bonkies", "Nickelodeon All-Star Brawl" und "Rob Riches".

Als bestes Debutspiel nahm "Valheim", das Erstlingswerk von Iron Gate Studio aus Schweden, den Preis in Empfang. "Biomutant", "NUTS", "The Ascent" und "TOEM" spielten in der Kategorie mit um den Sieg.

Die Mobile-Kategorie "Nordic Game of the Year: Small Screen" ging an "NUTS" von Joon, Pol, Muuutsch, Char & Torfi aus Island. Es erklomm das Treppchen vor "Clash Mini", "Crash Bandicoot: On The Run", "Rivengard" und "TOEM".