Unternehmen

NetEase präsentiert Games-Portfolio auf der Connect 2022

Bei der NetEase Connect 2022 gab das chinesische Unternehmen einen Überblick über die eigenen Spiele und Neuigkeiten. Der Fokus lag auf Mobile-Games und Survival-Shooter, aber auch auf Titel auf Basis großer Marken, wie Herr der Ringe und Harry Potter.

23.05.2022 14:45 • von
Auf der NetEase Connect 2022 wurden viele Spiele und Trailer präsentiert. (Bild: NetEase)

NetEase präsentierte auf der hauseigenen Showcase neue Spiele, Trailer, Updates und Interviews. So gewährte der Yakuza-Macher Toshihiro Nagoshi einen Einblick in sein neues Studio, Nagoshi Studio. Das in Tokio eröffnete Unternehmen besitzt laut Nagoshi einen offenen und globalen Blick auf die eigenen Projekte und das eigene Team. Hinsichtlich seines neuen Spiels konnte er jedoch nichts verraten. Allerdings betonte er, dass sein Team Expertise bei Konsolenspielen hätte und die von NetEase bei Mobile-Titeln liegen würde. Ebenfalls wurde ein Interview mit Goichi Suda von Grasshopper Manufacture gezeigt. Der Entwickler ist besser bekannt unter "Suda51" und verantwortlich für Titel wie "Let it Die" und "Killer is Dead". Sein neues Spiel hat er als "cool und neu" beschrieben, aber gab sonst keine weiteren Informationen.

Ansonsten ging es um neue Spiele und Updates für bekannte Titel. "Harry Potter: Die Magie Erwacht" entsteht in Zusammenarbeit mit Warner Bros und soll 2022 für Mobile und PC erscheinen. Spieler:innen dürfen im Sammelkarten-Rollenspiel gegeneinander antreten, Hogwarts erkunden und Quidditch spielen. Auch bei "The Lord of the Rings: Rise to War" arbeitet NetEase mit Warner Bros. zusammen und wird das geostrategische Mobile-Spiel mit neuen Inhalten und Charakteren erweitern. Des Weiteren wurde eine Mobile-Version von "Naraka: Bladepoint" angekündigt. Das Battle-Royal-Spiel konnte sich auf dem PC bereits mehrere Millionen Mal verkaufen.

Für den Multiplayer-Stealth-Titel "Mission Zero" kündigte NetEase einen technischen Test an. Das 2v4-Schleichspiel dürften dann Spieler:innen in Thailand, Malaysia, Neuseeland und Australien testen. Im vorgestellten "ZOZ: Final Hour" müssen 15 Spieler:innen eine Stadt inflitriren und die gegnerischen Zombie-Horden überleben. Neben den Untoten können die eigenen Kamerad:innen jedoch auch einen angreifen und die Beute für sich beanspruchen. Besiegte Spieler:innen kehren als Zombies ins Spiel zurück. Das Survival-Spiel "Once Human" wurde angekündigt. Die Handlung spielt 30 Jahre in der Zukunft und Spieler:innen müssen mit besonderen Kräften gegen Horden von Monstern antreten. Im angekündigten "Tank Company" treten Spieler:innen in 15-gegen-15-Matches gegeneinander an. Dabei stehen ihnen eine Vielzahl an historischen Panzern aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg zur Verfügung. Der Titel soll zuerst in China und danach weltweit erscheinen.

"Dead by Daylight" (Mobile), "Infinite Lagrange", "Badlanders" und"LifeAfter" sollen weiter ausgebaut werden. Für "Identity V" wurde eine Kooperation mit Mitsuji Kamata angekündigt. Der Steampunk-Künstler wird für den Survival-Horror-Titel neue Kostüme designen. Für "Ace Racer" wurde ein zweiter Betatest bekanntgegeben. Dieser soll im Juni stattfinden bevor das Rennspiel den Early Access verlassen soll. Für den Survival-Shooter "Lost Light" wurde ein Betatest angekündigt. Dieser Test soll für Mobile und PC im dritten Quartal 2022 stattfinden. Im Shooter können Spieler:innen neben dem Überlebenskampf auf Handel führen und Unterkünfte bauen.