Unternehmen

Ubisoft Entrepreneurs Lab geht in die siebte Runde

Ubisoft hat die siebte Saison des Entrepreneurs Lab Programms gestartet. Elf Start-Ups wurden für die Teilnahme ausgewählt. "Positive Entertainment" und "Web3" werden im Mittelpunkt stehen.

20.05.2022 10:56 • von
Elf Start-Ups machen beim siebten Ubisoft Entrepreneurs Lab mit. (Bild: Ubisoft)

Das Entrepreneurs Lab von Ubisoft geht mit elf Start-Ups in die siebte Runde. Das Programm wird vom Ubisoft Strategic Innovation Lab geleitet und unterstützt Start-Ups, die Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die das Potenzial haben, die Unterhaltungsindustrie "zu verändern", so der französische Publisher. Die beiden Themenbereiche "Positive Entertainment" und "Web3" werden im Mittelpunkt stehen.

Das Thema "Positive Entertainment" wurde im zweiten Jahr in Folge aufgenommen. Bei der Entwicklung von Spielen mit einem positiven Einfluss soll es um Selbstdarstellung, Selbstverwirklichung und Umweltbewusstsein gehen. Der zweite Track widmet sich Web3 und dem Verständnis des Potenzials dezentraler Technologien.

Die unterstützten Start-Ups sind: Ender Ocean, Mila Learn, My Lovely Planet, Oxya, Pose AI, Rapsodie, Starchain Gazer, Tales from the Wild, Versum, Yellow Teapot und Yumon (Details). Während Ender Ocean zum Beispiel ein Spiel entwickelt, in dem ein Ozean von Abfall befreit wird, hat sich Mila-Learn der Entwicklung eines Geräts gegen neurologische Störungen wie Legasthenie verschrieben. Pose AI bemüht sich um einfache Lösungen für Motion Capture. Nahezu alle anderen Start-Ups konzentrieren sich auf Blockchain, NFTs und Play-to-Earn-Systeme. Aus der DACH-Region ist kein Team dabei.