Unternehmen

Unity-Gründer will mit neuer Initiative die Umwelt entlasten

Mit den Transition Labs will der Unity-Gründer die Umwelt entlasten. Seine Initiative will Projekten und Unternehmen beratende Tätigkeiten anbieten, wie sie nachhaltiger werden und ökologischen Fußabdruck verringern können. Ebenfalls sollen die Transition Labs bei der Skalierung der nachhaltigen Ziele helfen.

19.05.2022 12:52 • von
Der Unity-Gründer möchte mit seiner Initiative dem Klima helfen. (Bild: Unity)

Der Unity-Gründer David Helgason startet die Initiative Transition Labs. Damit will er den Übergang der Industrie zu einem klimafreundlichen Status beschleunigen. Mit beratenden Tätigkeiten wollen die Transition Labs Unternehmen bei der Dekarbonisierung helfen. Bereits angekündigt ist eine Partnerschaft mit dem Technologieunternehmen Running Tide, das ebenfalls dem Klimaschutz unterstützen will.

"Es existieren bereits mehrere Lösungen für die Klimakrise, aber sie müssen erst identifiziert, in sie investiert und skaliert werden. Die Skalierung ist die Aufgabe der Transition Labs", so David Helgason. Transition Labs hat vor, Partnerschaften mit den "Highest Impact Climate Projects" hinsichtlich der Klimakrise einzugehen.