Unternehmen

Remedy-Aktien werden am Hauptmarkt der Nasdaq Helsinki gehandelt

Die Aktien von Remedy Entertainment werden ab heute an der Nasdaq Helsinki gehandelt. Das Unternehmen hinter "Control" und "Alan Wake" schafft damit den Sprung vom "Nasdaq First North Growth Market Finland" an den Hauptmarkt.

04.05.2022 16:51 • von
Die Remedy-Aktien werden fortan am Hauptmarkt der Nasdaq Helsinki gehandelt. (Bild: Remedy)

Die Aktien von Remedy Entertainment aus Finnland werden ab heute am Hauptmarkt der Nasdaq Helsinki gehandelt. Seit Mai 2017 waren die Akien des Unternehmens an der "Nasdaq First North Growth Market Finland" gelistet. Es ist das 13. Unternehmen, das den Sprung vom "Nasdaq First North Growth Market Finland" an den "Nasdaq Helsinki Main Market" geschafft hat. Die Geschäftsführung von Remedy erhofft sich dadurch eine höhere Sichtbarkeit und eine erhöhte Aufmerksamkeit von Investoren. Die Gesamtzahl der zum Handel zuzulassenden Aktien beträgt 13.302.700. Die Marktkapitalisierung von Remedy liegt bei einem Kurs von 30,73 Euro bei knapp 400 Millionen Euro.

Remedy ist für "Max Payne", "Alan Wake" und "Control" bekannt. Aktuell arbeiten sie mit Epic Games an "Alan Wake 2", mit Rockstar Games an einem Remake von "Max Payne 1 & 2" sowie mit 505 Games an weiteren Abenteuern im Control-Universum, darunter an einem Koop-Titel und an einem Nachfolger mit größeren Budget.

"Remedy ist seit Mai 2017 am Nasdaq First North Market gelistet. Seit unserer Notierung am First North haben wir mehrere Spiele und Erweiterungen auf den Markt gebracht, unser Multiprojektmodell zum Laufen gebracht und unsere Pipeline für neue Spiele sowie unser Partnernetzwerk erweitert. Wir sehen dies als den richtigen Zeitpunkt für einen Wechsel an den Nasdaq Helsinki Main Market", kommentiert Tero Virtala, CEO von Remedy Entertainment.

"Nach der Notierung an der First North ist Remedy Entertainment schnell gewachsen und wir freuen uns, dass sie nun den Schritt von unserem First North Growth Market an den Markt an den Hauptmarkt zu wechseln", sagte Henrik Husman, Präsident der Nasdaq Helsinki. "Wir freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit mit Remedy Entertainment fortzusetzen und Remedy Entertainment in allen Phasen ihres Wachstums zu unterstützen und freuen uns, dass wir ihnen Sichtbarkeit und die erhöhte Aufmerksamkeit der Investoren zu bieten, die mit einer Notierung am Hauptmarkt einhergehen."