Unternehmen

Microids erwirbt Beteiligung an OSome Studio

Der französischer Spiele-Entwickler und Publisher hat eine Beteiligung an OSome Studio aus Paris erworben. Microids möchte seine Publishing-Strategie stärken, sein Talentportfolio erweitern und bestehende Partnerschaften ausbauen.

14.04.2022 11:38 • von
Microids beteiligt sich an OSome Studio. (Bild: Microids )

Um die eigene Publishing-Strategie auszuweiten und weitere talentierte Mitarbeitende im Boot zu haben, hat Microids eine Beteiligung an dem Softwareentwicklungsunternehmen OSome Studio angekündigt. Wie groß die Beteiligung ausfällt und wie viel Geld das Unternehmen investiert hat, wurde nicht bekannt gegeben. Bereits in der Vergangenheit hat OSome Studio mehrfach mit Microids zusammengearbeitet, darunter an "Asterix & Obelix XXL3: Der Kristall-Hinkelstein" und "Die Schlümpfe - Mission Blattpest". Ein weiterer Titel für Microids soll zeitnah enthüllt werden.

Stéphane Longeard, CEO von Microids: "Nach der Eröffnung von Microids Studio Lyon und Microids Studio Paris freuen wir uns, in eines unserer Partnerstudios zu investieren: OSome Studio. Wir glauben, dass es für uns im Jahr 2022 von entscheidender Bedeutung ist, unsere Partnerschaften mit den führenden französischen Studios fortzusetzen."

Mathieu Frémont, CEO und Mitbegründer von OSome Studio, ist der Ansicht, dass die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen durch die Beteiligung langfristig gefestigt wird: "Sie wird uns dabei helfen, international zu wachsen, unsere Ideen für die weltweit bekannten Lizenzen wie Asterix und die Schlümpfe weiterzuentwickeln und unser Team zu stärken, damit wir ehrgeizige Herausforderungen angehen können. Wir heißen Microids mit offenen Armen willkommen und freuen uns darauf, noch enger mit ihnen zusammenzuarbeiten".

Microids gehörte von 2010 bis 2019 zu Anuman Interactive. Der aktuelle Mutterkonzern ist Média-Participations. Für Veröffentlichungen auf dem deutschen Markt arbeitet Microids oftmals mit astragon als Distributionspartner zusammen.