Produkt

Gamingchair-Hersteller Recaro steigert Verkäufe um 60 Prozent

Der Sitzhersteller Recaro Gaming meldet für 2021 fast 10.000 verkaufte Stühle. Die Steigerung um 60% zum Vorjahr ist für auch auf ein mehrfach ausgezeichnetes neues Sitzmodell zurückzuführen.

11.04.2022 17:17 • von
Recaro Rae. (Bild: Recaro)
Der Stuttgarter Sitzhersteller Recaro, der unter anderem Zug-, Flugzeug-, aber auch Gamingsitze produziert, vermeldet für 2021 ein zweistelliges Umsatzwachstum. In der Gaming-Sparte wurden fast 10.000 Einheiten verkauft. Das entspricht einer Steigerung von 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Daran maßgeblich mitbeteiligt ist das aktuelle Sitz-Modell Recaro Rae, das diverse Preise aus der Gaming-Fachpresse erhalten hat.

"Unsere globale Aufstellung ermöglicht es uns, eine starke Markterholung zu bewältigen. Wir blicken auf einen positiven Wachstumsausblick, der durch bedeutende Investitionen in neue Technologien und die Ausweitung unserer globalen Präsenz in neue Marktsegmente, wie z.B. Zugsitze, vorangetrieben wird", sagte Dr. Mark Hiller, CEO von Recaro. "Dabei sind unsere Mitarbeiter weltweit das wichtigste Kapital des Unternehmens und der Grundstein für unseren Geschäftserfolg. Dank ihrer hoch engagierten Arbeit sind wir für den zukünftigen Fortschritt und die Weiterentwicklung gut positioniert."