Märkte

Gillespie soll GameStop-Geschichte verfilmen

Craig Gillespie, der mit der mit den hochgelobten"Pam & Tommy" und "I, Tonya" wahre Geschichten und Aufreger in den Medien aufgriff, soll nun eine jüngste News-Geschichte aus dem Wirtschaftsbereich, über die Wiederauferstehung von GameStop, auf die Leinwand bringen.

05.04.2022 08:22 • von Heike Angermaier
Craig Gillespie (Bild: Imago/Independent Photo Agency)

Craig Gillespie, der mit der Serie Pam & Tommy" und I, Tonya" wahre Geschichten und Aufreger in den Medien aufgriff, soll nun eine Geschichte aus dem Wirtschaftsbereich aus dem vergangenen Jahr, über die turbulente Ereignisse rund um GameStop am Aktienmarkt in den USA, auf die Leinwand bringen. Das meldet "Deadline". Die Vorlage liefert Bestsellerautor Ben Mezrich mit "The Anti Social Network". Er schrieb bereits die Sachbuch-Vorlagen für The Social Network" über Facebook und den Casino-Film 21". MGM sicherte sich die Rechte bereits im vergangenen Jahr und beauftragten Lauren Schuker Blum und Rebecca Angelo mit dem Drehbuch.

Die Videospielhandelskette GameStop schrieb Rekordverluste, bis ein Investor einstieg und Anfang 2021 der Aktienkurs durch Privatanleger rasant anstieg.

Michael De Luca, der auch "The Social Network" produzierte, gehört zum Produktionsteam neben Aaron Ryder. Gillespie und Mezrich sollen neben Kevin Ulrich, Cameron Winklevoss und Tyler Winklevoss als Executive Producer wirken. Gedreht werden soll in der zweiten Jahreshälfte.

Gillespie soll auch beim Sequel von Cruella" an Bord sein, das er für Disney inszenierte, und die Regie beim schon länger geplanten Film über die "Chippendales" übernehmen, zu dem ebenfalls Schuker Blum und Angelo am Drehbuch arbeiten.