Games

Normalisierung des Marktwachstums bei Mobile Games im 1. Quartal 2022

Die weltweiten Umsätze von Mobile Games gingen im ersten Quartal 2022 um 7,1 Prozent auf knapp 19,1 Milliarden Euro zurück. Laut einem Bericht der Marktforscher von Sensor Tower hat sich das Wachstum wieder normalisiert, nach dem starken Anstieg durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in den vergangenen Jahren.

04.04.2022 13:21 • von
Sensor Tower meldet einen Rückgang bei den Mobile-Games-Umsätzen im 1. Quartal 2022. (Bild: Sensor Tower)

Von Januar bis März 2022 gingen die weltweiten Umsätze bei Mobile Games laut den Marktforschern von Sensor Tower um 7,1 Prozent auf 21 Milliarden Dollar zurück, etwa 19,1 Milliarden Euro. Der Umsatz auf Apple-Geräten lag bei 12,9 Milliarden Dollar (11,72 Mrd. Euro), was einem Rückgang von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, während der Umsatz bei Google Play um 13,8 Prozent auf 8,1 Milliarden Dollar nachgab (7,4 Mrd. Euro). Die drei umsatzstärksten Titel auf beiden Plattformen stammen von chinesischen Publishern. "Honor of Kings" und "PUBG Mobile", einschließlich der chinesischen Version "Game for Peace", belegten die Plätze 1 und 2 mit 668,2 Millionen Euro respektive 584 Millionen Dollar. Beide Titel werden von Tencent vertrieben. "Genshin Impact" von MiHoYo schaffte es auf den dritten Platz mit einem Umsatz von 501 Millionen Euro. Werden die Top-3-Titel nach Plattform betrachtet, dann führen "Honor of Kings", "PUBG Mobile" und "Genshin Impact" auf iOS und "Lineage W", "Coin Master" und "Candy Crush Saga" auf Android.

Im ersten Quartal wurden 14,4 Milliarden Mobile Games runtergeladen - eine Steigerung um 2,1 Prozent, die hauptsächlich Google Play zugeschrieben wird. 12,1 Milliarden Erstdownloads entfallen auf den Google Play Store (+2,5 Prozent). Downloads und Installationen von Spielen im App Store blieben mit 2,3 Milliarden im Jahresvergleich nahezu unverändert. Der Battle-Royale-Titel "Garena Free Fire" verzeichnete mit 71,2 Millionen Installationen auf beiden Plattformen die meisten Downloads in beiden App Stores. Der Titel liegt auf der Spitzenposition der Google-Play-Charts, schaffte es aber nicht in die Top Ten auf iOS. Die zweitmeisten Installationen konnte "Subway Surfers" von Sybo Games für sich verbuchen, das in beiden Stores 66,4 Millionen Installationen verzeichnete. Der am dritthäufigsten heruntergeladene Titel war "Merge Master - Dinosaur Fusion" von Homa Games mit 49,4 Millionen Installationen. Auf dem zweiten Platz der Apple-App-Store-Charts liegt "Wordle!" von Lion Studios mit 13,8 Millionen Installationen. Hierbei handelt es sich nicht um die iOS-Umsetzung des erfolgreichen Webgames von Josh Wardle, sondern um ein ähnlich gestricktes Buchstabenspiel. Josh Wardle wollte keine App-Versionen seines viralen Hits "Wordle" umsetzen.

Stephanie Chan, Mobile Insights Strategist bei Sensor Tower, kommt zu dem Schluss, dass sich das Marktwachstum langsam wieder normalisieren würde - nach dem starken Anstieg durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in den vergangenen beiden Jahren. Sie schätzt auch, dass sich die Ausgaben für Mobile Games aufgrund externer Faktoren, zum Beispiel durch steigende Lebenshaltungskosten durch die Inflation, verringert haben könnten.

Die von Sensor Tower genannten Umsatzschätzungen beinhalten keine regionalen Steuern, keine In-App-Werbung oder keine In-App-Nutzerausgaben durch Mobile-Commerce-Angebote wie die Amazon-App. Die Daten beziehen sich ausschließlich auf den Apple App Store und Google Play.