Games

GDC Awards: Daniel Mullins räumt mit "Inscryption" ab

Bei den beiden Wettbewerben der GDC, den Game Developers Choice Awards sowie den Independent Game Festival Awards, stach ein Titel aus der Masse heraus. "Inscryption" des Solo-Entwicklers Daniel Mullins ("Pony Island", "The Hex") gewann bei beiden Wettbewerben den Hauptpreis.

29.03.2022 14:33 • von Stephan Steininger
Räume in San Francisco Preis ab: ?Inscryption? von Daniel Mullins (Bild: Screenshot/Steam)

Mit Abschluss der Game Developers Conference (GDC) stehen auch die Preisträger der beiden prestigeträchtigen GDC-Awards fest. Und die stellen eine Premiere dar. Denn zum ersten Mal überhaupt gewinnt ein Projekt eines Solo-Entwicklers die Hauptkategorien in beiden Wettbewerben. Das ist auch alles andere als selbstverständlich. Denn während bei den Game Developers Choice Awards (GDCA) normalerweise die Großproduktionen alle Preise abräumen sind die Independent Game Festival Awards eben für die kleineren Studios und für ungewöhnlich Indie-Games gedacht.

Doch das scherte die Jurys bei "Inscryption" offenbar nicht. Das Spiel des in Vancouver lebenden Solo-Enticklers Daniel Mullins ("Pony Island" und "The Hex") wurde "Game of the Year" bei den GDCA. Und es gewann vier von acht Kategorien der IGFA. Neben "Excellence in Audio", "Excellence in Design und "Excellence in Narrative" bekamt Inscryption auch den "Seumas McNally Grand Prize".

Die weiteren IGFA-Preisträger sind "Live Adventure" vom gleichnamigen Team (Best Student Game", "Papetura" von Petums (Excellence in Visual Arts), "Memory Card" von Lily Zone (Nuovo Award) und "Mini Motorways" von Dinosaur Polo Club (Audience Award).

Die anderen Gewinnertitel der GDCA lauten:

Best Debut: "Valheim" von Iron Gate Studio/Coffee Stain Publishing Best Visual Art: "Ratchet &Clank: Rift Apart" von Insomniac Games / Sony Int. Entert. Best Audio: "Unpacking" von Witch Beam/Humble Games Best Narrative: Psychonauts 2 von Double Fine Productions/Xbox Game Studios Social Impact Award: Boyfriend Dungeon von Kitfox Games Innovation Award: Unpacking von Witch Beam/Humble Games Best Technology: Ratchet & Clank: Rift Apart von Insomniac Games/Sony Int. Entert. Best Design: It Takes Two von Hazelight Studios/Electronic Arts Audience Award : "Valheim" von Iron Gate Studio/Coffee Stain Publishing Ambassador Award: Steven SpohnLifetime Achievement Award: Yuji Horii