Unternehmen

Dontnod Entertainment möchte acht Spiele bis 2025 veröffentlichen

Dontnod feiert Erfolge mit "Vampyr", während es "Twin Mirror" nicht über die Gewinnschwelle geschafft hat. Das auf narrative Spiele der AA-Kategorie spezialisierte Studio möchte acht Titel bis 2025 veröffentlichen und zugleich die Publishing-Aktivitäten ausbauen.

24.02.2022 16:57 • von
Dontnod bezeichnet sich selbst als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der narrativen AA-Spiele. (Bild: Dontnod Entertainment)

Dontnod Entertainment beendet das Geschäftsjahr 2021 mit vorläufigen Einnahmen in Höhe von 5,7 Millionen Euro. Die Steigerung um 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wird vor allem dem Back-Katalog-Titel "Vampyr" zugeschrieben. Das Vampir-Rollenspiel hat sich seit Veröffentlichung im Juni 2018 über zwei Millionen Mal verkauft und wurde am 23. Dezember 2021 acht Millionen Mal als kostenloses Spiel im Epic Game Store angefordert. Die Kosten der Koproduktion (mit Focus Home Interactive) sollen bis zum 31. Dezember 2021 vollständig abgeschrieben worden sein. "Vampyr" ist neben "Life is Strange" der bisher größte finanzielle Erfolg des Studios.

"Twin Mirror" (Release: 1. Dezember 2020) hat dank der Garantiesumme aufgrund der Zeitexklusivität im Epic Games Store "einen bedeutenden Beitrag" zu den Einnahmen im Geschäftsjahr 2021 geleistet. Seit dem Rückkauf des geistigen Eigentums von Bandai Namco im Jahr 2018 hat Dontnod knapp 75 Prozent der Investitionen in das Projekt decken können. Da der Markt allerdings "gesättigt" sei und der "chinesische Markt plötzlich geschlossen" wurde, geht das Unternehmen davon aus, dass "Twin Mirror" in Zukunft nur noch geringe Umsätze erzielen wird. Die restlichen Entwicklungskosten in Höhe von etwa 4,4 Millionen Euro sollen im Geschäftsjahr 2021 abgeschrieben werden. Dieser Sondereffekt soll sich nicht auf das operative EBITDA auswirken.

Aktuell arbeitet Dontnod an acht Spielen, von denen zwei mit externen Studios realisiert werden. Neben "Gerda: A Flame in Winter" von PortaPlay aus Dänemark ist eine Zusammenarbeit mit Studio Tolima angekündigt worden. Demnach wird Dontnod das nächste Spiel des belgischen Entwicklungsstudios veröffentlichen. Das neue Projekt wird als Koproduktion entwickelt, aber Dontnod wird die Mehrheitsrechte am geistigen Eigentum halten. Dontnod selbst arbeitet an einem Action-Rollenspiel mit dem Arbeitstitel "Project 8", das zusammen mit Focus Home Interactive umgesetzt wird. Die Kooperation wurde schon 2018 angekündigt. Das Team in Montreal arbeitet an mehreren Projekten, darunter ein narratives Spiel von den ehemaligen Life-is-Strange-Machern. Die acht Spiele sollen zwischen 2022 und 2025 erscheinen. Darüber hinaus sind die Publishing- und Marketingabteilungen personell verstärkt worden. Aktuell arbeiten dort 20 MitarbeiterInnen.