Unternehmen

Gamevention beruft E-Sport-Beirat

Die Vorbereitungen für die diesjährige Gamevention laufen auf Hochtouren. Damit die Angebote und Inhalte passgenau zur Zielgruppe abgestimmt sind holen die VeranstalterInnen von We Love Esports externe Expertise an Bord, in Form eines Beirats.

09.02.2022 16:39 • von Stephan Steininger

Rund fünf Monate vor Start konkretisieren sich die Planungen für das Festival Gamevention, das vom 1. bis 3. Juli in Neumünster geplant ist. Damit am Ende auch die richtigen Inhalte und Angebote vor Ort sind holt sichWe Love Esports nun externes Know-how an Bord.

"E-Sport ist ein sehr komplexes und vielschichtiges Thema. Es ist uns sehr wichtig, dass das Gamevention-Festival Inhalte zum elektronischen Sport so anbietet, dass diese zur Community und ihren Werten passen. Wir möchten dabei auch auf Themen wie Ganzheitlichkeit, Nachhaltigkeit und wissenschaftliche Fundierung setzen", so Oliver Welling, Geschäftsführer von We Love Esports. "Wir freuen uns daher sehr, dass wir einen mit Expertinnen und Experten gespickten Beirat berufen können, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht."

Im Detail besteht der Beirat aus Jörg Adami (esports player foundation), Dr. Oliver Daum (Autor/Rechtsanwalt), Timo Schöber (Hochschuldozent/Autor), Dr. Tobias Scholz (Hochschuldozent/Herausgeber), Frank Simoneit (Gründer lvlup!HR), Daniela Stahl (Vorstand EVSH/Inhaberin Nordix-Play) und Matthias Zander (Vorstand eStudios).