Games

Jury für DCP steht fest

Bevor die Hauptjury über die Gewinner des Deutschen Computerspielpreis entscheidet, werden die Nominierten von den Fachjurys aufgestellt. Deren 50 Mitglieder stammen aus unterschiedlichen Bereichen der deutschen Gamesindustrie und sind nun bekannt.

31.01.2022 14:57 • von Valentin Masszi

Bis die siegreichen Titel, Studios und Personen ihre Preise erhalten, müssen sie noch durch einige Entscheidungsschritte. Als erstes sichten dreizehn Fachjurys die Einreichungen. Deren 50 Mitglieder stehen nun fest. Unter ihnen sind VertreterInnen der deutschen Spieleproduktion, -presse und -Bildung, beispielsweise Cornelia Geppert von Jo-Mei Games, Prof. Michael Hebel von der Hochschule Neu-Ulm oder die Journalistin Nina Kiel.

Nachdem die Fachjurys sich auf eine Auswahl an Nominierten geeinigt hat, liegt die finale Entscheidung über die Preisvergabe bei der höchstens 40 Personen starken Hauptjury. Das finale Ergebnis wird dann auf der Verleihung am 31.03. bekanntgegeben. Die letzten beiden DCP-Shows erfolgten digital, die Form der Ausrichtung für 2022 wurde noch nicht verkündet.

Die vollständige Liste der Fachjury-Mitglieder lautet wie folgt:

- Philipp Arlt

- Michaela Bartelt-Krantz (Electronic Arts)

- Frieder Bartussek (Bandai Namco Entertainment)

- Valentina Birke (Super Crowd Entertainment)

- Prof. Uke Bosse (Ukkult Entertainment / Mediadesign Hochschule Berlin)

- Laura Brandes (Kolibri Games)

- Tomas Burck (Gameforge)

- Johanna Daher (MDR)

- Natalie Denk (Donau-Universität Krems)

- Winfried Diekmann (Aerosoft)

- Jun.-Prof. Dr. Melanie Fritsch (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

- Jagoda Froer (WASTED)

- Cornelia Geppert (Jo-Mei Games)

- Prof. Dr. Sabiha Ghellal (Hochschule der Medien Stuttgart)

- Michael Haenisch (Freaks 4U Gaming)

- Melita Halilovic (Koch Media)

- Frederik Hammes (Travian Games)

- Prof. Michael Hebel (Hochschule Neu-Ulm)

- Daniel Heinz (FJMK NRW)

- Sebastian Hollstein (Studio Fizbin)

- Ingo Horn (Letsplay4Charity e.V.)

- Fabian Jäger (PatientZero Games)

- Kristin Janulik (Cubidoo Entertainment)

- Klaus Jens (Square Enix)

- Nina Kiel (Journalistin)

- Dennis Kogel (Journalistin)

- Florian Köhne (bildundtonfabrik)

- Laura Körting (LAB132)

- Prof. Dr. Jochen Koubek (Universität Bayreuth)

- Franziska Lehnert (Bethesda)

- Maria Lesk (Daedalic Entertainment)

- Joana Leyendecker (WDR 1LIVE / WDR 5)

- Prof. Odile Limpach (TH Köln / Cologne Game Lab)

- Prof. Alexander Marbach (Hochschule Mittweida)

- Joscha Neumann (Medienboard Berlin-Brandenburg)

- Julia Pfiffer (astragon Entertainment)

- Lara Schulze (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK))

- Elisabeth Secker (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK))

- Stephan Steininger (GamesMarkt)

- Prof. Dr. Christian Stöcker (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg)

- Mai-Vy Thach (Ubisoft)

- Jan Theysen (King Art Games)

- Anja Thonig (crowdcosmonaut)

- Dr. Anika Thun (Kalypso Media)

- Stefanie Waschk (Fusion Campus - German Center of Games Competence)

- Dennis Winkens (WheelyWorld)

- Gregory Wintgens (Egosoft)

- Joannis Xenakis (FilmFernsehFonds Bayern)

- Franziska Zeiner (Fein Games)

- Maria Zubova (Assemble Entertainment)