Handel

"FIFA", "GTA" und "Mario Kart" dominieren phyische und digitale Verkäufe

Der game hat die Jahrescharts für PC- und Konsolenspiele, die sowohl physisch als auch digital verkauft wurden, veröffentlicht. EAs Sportsimulation macht es sich wie üblich an der Spitze gemütlich, gefolgt vom Dauerbrenner "GTA" und Nintendos Fun-Racer.

20.01.2022 10:27 • von Valentin Masszi
- (Bild: game - Verband der deutschen Games-Branche)

Der game-Verband hat die zwanzig meistverkauften Spiele 2021 in Deutschland vorgestellt. GfK Entertainment hatte kürzlich bereits eine ähnliche Aufstellung zum europäischen Markt und den jeweiligen Einzelmärkten veröffentlicht. Im Unterschied dazu beziehen sich die Charts des game neben physischen auch auf digitale Verkäufe. Die Zahlen stammen von der Plattform Games Sales Data, hinter der die Interactive Software Federation of Europe steht.

Top-Seller ist wie gewohnt der aktuelle Titel aus EAs Fußballsimulationsreihe "FIFA 22". An zweiter Stelle folgt "Grand Theft Auto V" und an dritter "Mario Kart 8 Deluxe". Giants Software hält mit seinem enorm erfolgreichen "Landwirtschafts-Simulator 22" gerade nicht mehr Einzug in die Top 3, überflügelt aber noch "Minecraft" auf Platz fünf. Das gemäß der GfK-Erhebung bei physischen Verkäufen dritterfolgreichste Spiel, "Super Mario 3D World + Bowser's Fury", schafft es unter Einberechnung der Digital-Zahlen bei GSD nur auf Platz sechs.

Mehrere IPs sind gleich doppelt in der Top-20-Aufstellung vertreten. So findet sich etwa das letztjährige "FIFA" auf dem siebten Platz. Mario springt mit einem zweiten Plattformer, "New Super Mario Bros", an zwanzigste Stelle und sichert sich zudem die Ränge acht und 18 mit den beiden Partyspielen "Mario Party Superstars" und "Super Mario Party". Das frisch übernommene Activision Blizzard klettert mit dem "Call-of-Duty"-Tandem aus "Black Ops Cold War" und "Vanguard" auf die Stellen zehn und elf.