Unternehmen

Gameforge trifft Publishing-Vereinbarung für russisches Indie-Spiel

"Trigon: Space Story" von Sernur.tech ist ein Strategiespiel im Stil von "Faster Than Light" und erscheint über die Karlsruher Gamesfirma. Der Titel soll im Laufe des Jahre erscheinen. Es ist die erste Publishing-Kooperation von Gameforge mit einem kleineren Studio.

18.01.2022 14:45 • von Valentin Masszi
"Trigon: Space Story" wird von Sernur.tech entwickelt und erinnert an "FTL". (Bild: Gameforge)

Die KarlsruherInnen von Gameforge übernehmen das Publishing des russischen Indie-Titels "Trigon: Space Story". Das Sci-Fi-Strategiespiel stammt von Sernur.tech und erinnert an "Faster Than Light". Auf Steam ist bereits eine Demo verfügbar, die Vollversion soll noch dieses Jahr erscheinen. "Trigon: Space Story" ist der erste kleinere Indie-Titel, den Gameforge als Publisher betreut.

Noemi Feller, Vice President of Products bei Gameforge, sagt dazu: "Oft stoßen wir auf sehr vielversprechende Indie-Titel, die Unterstützung verdienen. 'Trigon: Space Story' ist so ein Titel. Wir hoffen, dass 'Trigon' nur das erste von vielen Projekten ist, die wir gemeinsam mit Indie-Entwicklern verwirklichen werden. Da draußen gibt es so viele tolle Spiele und Geschichten, die unbedingt gespielt werden sollten."

"Gameforge war von Anfang an sehr begeistert von unserem Projekt und versteht, wie unser Indie-Studio arbeitet. Das war der Grund für unsere Entscheidung, mit Gameforge zusammenzuarbeiten. Dank der Partnerschaft konnten wir weitere Entwickler einstellen und unser Spiel weiter nach unseren Vorstellungen verbessern", heißt es von Kirill Koltsov, Mitgründer von Sernur.tech.

Der Ursprung des Studios ist dabei ein etwas ungewöhnlicher: "Wir sind Landwirte und nebenbei Unternehmer. Wir haben in Russland eine Ziegenfarm und eine Fabrik zur Herstellung von Ziegenmilchprodukten. Es ist ein Familienbetrieb, den wir schon seit zehn Jahren führen. Aber wie so oft wollen Kinder nicht immer in die Fußstapfen ihrer Eltern treten. So auch wir. Wir haben schon immer Videospiele gespielt und davon geträumt, eines Tages ein eigenes Spiel zu entwickeln." Mit "Trigon: Space Story" setzt Koltsov das nun gemeinsam mit FreundInnen um.

Im Spiel übernimmt man die Führungsrolle auf einem Raumschiff, das durch eine prozedural generierte Galaxis navigiert werden muss. Auf dem Weg rüsten SpielerInnen das eigene Schiff aufrüsten, treffen auf Anomalien und weitere Gefahren und sehen sich komplexen politischen Verhältnissen gegenüber, so der Publisher.