Games

"Resident Evil Village" setzt sich bei den Steam Awards 2021 durch

Auf der Online-Vertriebsplattform von Valve Software sind die jährlichen Steam Awards verliehen worden. "Resident Evil Village" von Capcom sicherte sich den Hauptpreis. Sämtliche Gewinner und Nominierte wurden ausschließlich von den NutzerInnen bestimmt. Außerdem verzeichnete die Plattform einen neuen Nutzerrekord.

04.01.2022 12:55 • von
"Resident Evil Village" wurde von den Steam-NutzerInnen zum Spiel des Jahres 2021 gewählt. (Bild: Valve Software, Steam)

Die Nutzer und Nutzerinnen auf Steam haben die Spiele des Jahres 2021 gewählt. Der Hauptpreis ging an "Resident Evil Village". Das Horror-Abenteuer von Capcom setzte sich gegen "Cyberpunk 2077", "Forza Horizon 5", "New World" und "Valheim" durch.

In der Kategorie "Innovativstes Gameplay" wurde "Deathloop" zum Sieger gewählt. Nominiert waren ebenfalls "Inscryption", "Loop Hero", "Moncage" und "Twelve Minutes". Auch ein Spiel aus der DACH-Region ist unter den Preisträgern. Im Bereich "Zurücklehnen und entspannen" siegte der "Landwirtschafts-Simulator 22" von Giants Software. In dieser Kategorie waren auch "Dorfromantik", "Potion Craft", "Townscaper" und "unpacking" nominiert.

Die Steam Awards sind ein Publikumspreis, da sowohl die nominierten Titel als auch die Gewinner ausschließlich von den Steam-NutzerInnen gewählt werden - egal, ob sie das Spiel besitzen respektive gespielt haben oder nicht. Daher ist es möglich, dass allgemein bekanntere Spiele eine größere Chance auf einen Award haben. Alle Steam-Accounts, die nicht eingeschränkt sind, konnten bei den Steam Awards abstimmen. Wie viele Stimmen für welches Spiel abgegeben wurden, ist nicht veröffentlicht worden.

Die ersten Steam Awards wurden 2016 verliehen, seither haben sich auch die Preiskategorien und die zugelassenen Spiele (Releasejahr) immer wieder verändert. Bis auf die Kategorie "Werk der Liebe", für die langjährige Unterstützung eines Titels, konnten bei der aktuellen Verleihung ausschließlich Spiele nominiert werden, die seit den Steam Awards 2020 veröffentlicht wurden. "Cyberpunk 2077" wurde bei den letzten Awards nicht berücksichtigt und ist daher in diesem Jahr dabei.

Spiel des Jahres

"Resident Evil Village"

VR-Spiel des Jahres

"Cooking Simulator VR"

Werk der Liebe (langjährige Unterstützung eines Spiels)

"Terraria"

Besser mit Freunden

"It Takes Two"

Herausragender visueller Stil

"Forza Horizon 5"

Innovativstes Gameplay

"Deathloop"

Bestes Spiel, in dem Sie schlecht sind

"Nioh 2 - The Complete Edition"

Bester Soundtrack

"Marvel's Guardians of the Galaxy"

Herausragendes Spiel mit tiefgründiger Story

"Cyberpunk 2077"

Zurücklehnen und entspannen

"Landwirtschafts-Simulator 22"

Darüber hinaus verzeichnete die digitale Vertriebsplattform von Valve Software am 2. Januar 2022 um 15 Uhr einen neuen Rekordwert bei den gleichzeitig aktiven NutzerInnen (CCU), und zwar 27.942.036. Zudem sind die erfolgreichsten Spiele auf Steam passend zum Jahreswechsel benannt worden - wie gewohnt ohne konkrete Zahlen zu erwähnen. Die Top-Listen können auf der Steam-Website betrachtet werden.