Games

Erste SpeakerInnen für Hamburg Games Conference bestätigt

Am 2. und 3. März können BesucherInnen unter anderem Events mit Jakub Stokalski von 11 bit studios oder Alex Nichiporchik von tinyBuild Games verfolgen. Zudem will man einen eigenen Track zu Gamesförderung ausrichten. Bis zum 17. Dezember sind vergünstigte Tickets erhältlich.

09.12.2021 13:59 • von Valentin Masszi
- (Bild: Gamecity Hamburg)

Die Hamburg Games Conference geht am 02.03. und am 03.03.2022 in eine neue Runde. Die hybride Konferenz beschäftigt sich mit Moving Markets, also Gamesmärkten auf der ganzen Welt. Ihre Expertise dazu tragen unter anderem Joost van Dreunen, Gamesindustrie-Forscher von der New York University, Alex Nichiporchik, CEO von tinyBuild Games, Kerstin Schütt, Mitgründerin und Geschäftsführerin von Twisted Ramble, Jakub Stokalski, Co-Game Director bei 11 bit studios, Jared Gerritzen, Head of Creative & Design bei IllFonic und Jana Grünewald, Koordinatorin des Programms "Kreativ Transfer". Weitere SpeakerInnen sollen noch bekannt gegeben werden.

Die Konferenz wird in hybridem Format vor Ort in den Hamburger Zeise Kinos und online stattfinden. Unter anderem soll dabei digitales Schiff soll unterschiedliche Häfen rund um den Globus anlaufen und Einsichten in die jeweiligen Märkte geben. Für deutsche BranchenvertreterInnen gibt es einen eigenen Gamesförderungs-Track auf der Veranstaltung, im Rahmen dessen man sich über die Bundesförderung sowie regionale Programme informieren kann.

Tickets sind über Eventbrite erhältlich. Einerseits kann man das Basic Ticket für 25 Euro erstehen, bei dem das Konferenzprgrogramm sowie Networking-Möglichkeiten enthalten sind. Andererseits bietet das Business Ticket Funktionen wie ein Matchmaking-Meeting-System oder Online-Video-Calls. Letzteres ist bis zum 17.12. noch für 119 Euro im Early-Bird-Angebot, bevor es danach 199 Euro kostet.