Unternehmen

Disney: 44 Prozent Minus bei HE-Umsatz

Mit transaktionalem Home Entertainment erwirtschaftete die Walt Disney Company in ihrem Geschäftsjahr 2021 eine Milliarde Dollar.

29.11.2021 13:22 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: Disney )

Aus dem von der Walt Disney Company veröffentlichten 10-K filing an die US-Börsenaufsicht geht auch hervor, wie viel das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 2. Oktober endete, mit dem Segment Home Entertainment erlöste. Dieser Bereich umfasst die Umsätze aus dem Verkauf und der Lizenzierung von Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray sowie dem transaktionalen Verkauf auf VoD-Plattformen. Demnach setzte Disney 1,014 Mrd. Dollar um. Dies entspricht einem Rückgang von 44 Prozent, nachdem in der Vorjahresperiode 1,802 Mrd. Dollar erwirtschaftete wurden.

Den Rückgang der Home-Entertainment-Umsätze führt Disney auf 36 Prozent geringere Stückzahlen und im Durchschnitt fünf Prozent niedrigere Nettopeise zurück. Zu den neu veröffentlichten Titeln im laufenden Jahr zählt das Unternehmen "Mulan", "Raya und der letzte Drache" und "Black Widow". Für das Vorjahr werden u.a. "Die Eiskönigin 2", "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" und "Avengers: Endgame" genannt.

Die gesamte Sparte Content Sales/Licensing kam auf einen Jahresumsatz von 7,346 Mrd. Dollar - ein Minus von 33 Prozent (Vorjahr: 10,977 Mrd. Dollar). Darin enthalten sich auch die Kinoticket-Einnahmen. So werden für das Disney-Geschäftsjahr 2021 920 Mio. Dollar ausgewiesen (Vorjahr: 2,134 Mrd. Dollar).