Personalien

Update: Netflix holt Leanne Loombe und Amir Rahimi

Netflix erweitert sein Games-Führungsteam um zwei prominente Neuzugänge: Leanne Loombe kommt von Riot Forge und verantwortet die Zusammenarbeit mit Third-Party-Studios. Amir Rahimi wechselt von Scopely zu Netflix und wird dort Vice President Game Studios.

23.11.2021 10:56 • von Stephan Steininger

Update vom 23. November, 15.00 Uhr

Netflix überrascht mit gleich zwei hochrangigen Neueinstellungen für das Gamesteam des Streamingdienstes. Neben Leanne Loombe (siehe ursprüngliche Meldung unten) verkündete nun auch Amir Rahimi via Social-Media seinen ersten Arbeitstag in Diensten von Netflix. Der bisherige Präsident des US-Mobile-Games-Publishers Scopely zeichnet bei Netflix als Vice President Game Studios verantwortlich.

Rahimi kümmert sich damit vor allem um die intern entwickelten Spiele bei Netflix und ist gewissermaßen der Gegenpart zu Loombe. Er selbst berichtet direkt an Mike Verdu, Vice President Game Development bei Netflix, der seit August bei Netflix ist und dort die Spieleentwicklung aufbaut.

Verdu ist ein Branchenveteran, der viele Facetten der Gamesindustrie kennenlernte unter anderem bei seinen Stationen bei Facebook, Electronic Arts und Zynga. Anfang der 1990er Jahre gründete Verdu gemeinsam mit Bob Bates Legend Entertainment, das später von GT Interactive gekauft wurde.

Verdu, Rahini und Loombe komplettieren das Senior-Games-Team von Netflix, dem auch Yoko Nakao, Head of Operations Games Netflix, und Christopher Lee, Head of Game Sourcing, angehören. Nakao durchlief Stationen auf C- und Directoren-Level bei Kabam und Electronic Arts. Lee wiederum ist von dem Team am längsten bei Netflix und war von 2016 bis 2018 Marketing Director North America, Austalia & New Zealand. Doch auch Lee hat eine Vergangenheit in der Gamesbranche. Zwischen 1999 und 2009 war er als Product Manager und später Senior Product Manager für EA und Microsoft tätig.

Originalmeldung von 10:56:

Netflix untermauert seine Gamespläne mit einer weiteren Top-Personalie. Der US-Streamingdienst sichert sich die Dienste von Leanne Loombe, wie diese auf LinkedIn bestätigte. Loombe zeichnet als Head of External Game Development bei Netflix verantwortlich. Sie steuert damit die Zusammenarbeit mit den Drittherstellern von Games und nimmt folgerichtig eine entscheidende Position bei Netflix Expansion ins Spielegeschäft ein.

Loombe ist in der Branche keine Unbekannte. Sie zeichnete in den vergangenen Jahren als Head of Third-Party Development und Executive Producer für Riot Forge verantwortlich, dem Publishinglabel von "League of Legends"-Hersteller Riot Games. Davor war sie sechs Jahre für Electronic Arts tätig, zuletzt als Senior Producer von Ghost Games ("The Need For Speed"). Loombe engagiert sich außerdem als Ambassador von Women in Games um andere Frauen zu ermutigen selbst Spiele zu entwickeln.