Unternehmen

Absage der BlizzCon 2022

Blizzard Entertainment will die nächste Ausgabe der Hausmesse, welche auf Anfang nächsten Jahres angesetzt war, ausfallen lassen. Derzeit könne man dem Event nicht die vollumfängliche Aufmerksamkeit zukommen lassen und man würde die Zeit nutzen, das Konzept neu zu denken.

27.10.2021 11:12 • von Valentin Masszi
2022 wird es keine BlizzCon geben. (Bild: Blizzard Entertainment)

Die BlizzCon 2022 war eigentlich für Anfang kommenden Jahres geplant, wird nun jedoch nicht stattfinden. Das verkündete Blizzard Entertainment auf der Firmenwebseite. So würde jede Hausmesse enormen Aufwand bedeuten und die gemeinsame Energie der gesamten Belegschaft fordern. "Zu diesem Zeitpunkt haben wir das Gefühl, dass die für eine solche Show benötigte Energie besser für die Unterstützung unserer Teams und für das Vorantreiben der Entwicklung unserer Spiele und Erfahrungen eingesetzt werden sollte".

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Sexismus- und Diskriminierungsskandal im Unternehmen dieses Jahr sowie dessen Nachwirkungen Einfluss auf die Entscheidung hatten. Schließlich war auch die Messe im Rahmen der nachträglich ans Licht gekommenen Geschehnisse nicht unberührt geblieben, stand etwa die sogenannte Cosby-Suite im Zusammenhang mit der BlizzCon. Entsprechend passt es auch, dass Blizzard das Konzept der Messe überdenken will und die gesamt Ankündigung mit "Reimagening BlizzCon" betitelt. Viel habe sich in den sechzehn Jahren ihres Bestands in der Art verändert, wie solche Veranstaltungen gestaltet werden, heißt es von Seiten des Unternehmens. "Wie auch immer das Event in der Zukunft aussehen wird, wir müssen ebenfalls sichergehen, dass BesucherInnen sich so sicher, willkommen und inkludiert wie möglich fühlen."

Nichtsdestotrotz will sich Blizzard mit Ankündigungen und Neuigkeiten, die es sonst auf der BlizzCon gegeben hätte, nicht zurückhalten. Schließlich schritte die Entwicklung der Spiele im Haus weiter voran und die Teams arbeiten hart, weshalb man diese Leistungen auch nach außen tragen möchte. In der nahen Zukunft stehen bei Blizzard Blockbuster-Titel wie "Overwatch 2" und "Diablo IV" an.