Personalien

Sony-PlayStation-Deutschland-Chef Uwe Bassendowski verstorben

Der langjährige Deutschland-Chef von Sonys PlayStation-Tochter in Deutschland, Uwe Bassendowski, ist im Alter von 60 Jahren überraschend verstorben.

13.10.2021 18:36 • von Stephan Steininger
Uwe Bassendowski, Managing Director DACH & VP of Central & Eastern Europe, verstarb überraschend im Alter von 60 Jahren (Bild: Archivbild)

Uwe Bassendowski ist tot. Der langjährige Managing Director von Sony Interactive Entertainment Deutschland verstarb diese Woche überraschend im Alter von 60 Jahren.

"Wir sind zutiefst bestürzt über die Nachricht, dass ein geliebtes Mitglied unserer PlayStation-Familie, Uwe Bassendowski, MD DACH & VP of Central & Eastern Europe, leider von uns gegangen ist. Für diejenigen unter uns, die das Glück hatten, Uwe zu kennen, ist sein Verlust tiefgreifend. Wir werden ihn sehr vermissen, unsere Gebete und unser aufrichtiges Beileid gilt seiner gesamten Familie. Wir schätzen jede Unterstützung in dieser schwierigen Zeit", teilte SIED in einer Stellung nahmen mit..

Bassendowski stieß im Mai 1999 als Sales Director zum Team von PlayStation Deutschland und war in dieser Position maßgeblich am Erfolg der PlayStation 2 beteiligt. Ab 2005 leitete Bassendowski das Unternehmen Sony Computer Entertainment Deutschland, heute Sony Interactive Entertainment Deutschland, das für die Vermarktung aller PlayStation-Produkte im deutschsprachigen Raum verantwortlich ist zunächst als Commercial Director, später als Managing Director. In seiner Funktion verantwortete Bassendowski sowohl die erfolgreiche Einführung der PlayStation 3 wie auch der PlayStation 4 und PlayStation 5, sowie zahlreicher Spiele und Zubehörprodukte.