Unternehmen

Sony kauft Bluepoint Games

Bereits eine ganze Zeit war die Übernahme der SpezialistInnen für Remaster auf PlayStation-Konsolen erwartet worden. Das Unternehmen aus Austin ist das 16. Studio unter Sony Interactive Entertainment.

01.10.2021 09:33 • von Valentin Masszi
- (Bild: Sony Interactive Entertainment)

Sony Interactive Entertainment hat die Erwartungen vieler erfüllt und Bluepoint Games übernommen. Das Studio aus Austin ist verantwortlich für zahlreiche renommierte Remakes für PlayStation-Konsolen, beispielsweise "Demon's Souls" oder "Uncharted: The Nathan Drake Collection". Die enge Kooperation von SIE und Bluepoint reichte zuvor bereits über 15 Jahre zurück. Mit der jüngsten Akquise versammelt Sony mittlerweile 16 Studios unter seinem Dach. In den vergangenen Monaten hatte man auch Firesprite, Nixxes Software und Housemarque gekauft.

"Bluepoint Games war über all die Jahre hinweg ein herausragender Partner und die Leistungen, die sie bei vergangenen Projekten zur Schau gestellt haben, sind makellos. Die Aufnahme von Bluepoint in die Familie der PlayStation Studios stellt eine weitere Demonstration unseres kontinuierlichen Fokus darauf dar, in kreative Teams zu investieren, von denen wir glauben, dass sie Weltklasse-Spiele für unsere Fans abliefern werden", so SIE-CEO und -Präsident Jim Ryan.

Marco Thrush, der Präsident von Bluepoint Games sagt: "Eine lange Geschichte des Vertrauens verbindet Bluepoint und SIE. Unser erstes Spiel, 'Blast Factor', war ein PS3-Launchtitel und unser jüngster Titel, 'Demon's Souls', stand bereit, um der PS5-Launchkäuferschaft eine Herausforderung zu bieten. Wir teilen die gleichen Werte und wir schaffen ebenso leidenschaftlich großartige neue Spiele. Der Beitritt zu den PlayStation Studios wird unser Team aus äußerst talentierten und hingebungsvollen Kreativen stärken, sodass es die Qualitätsmesslatte noch höher stecken und noch ambitioniertere Projekte angehen kann, ohne gleichzeitig unsere Unternehmenskultur und -identität zu verlieren."