Produkt

Hannover Sci-Fi-Aufbauspiel geht in den Early Access

Entwicklungsstudio Hexagon Sphere Games und Publisher Assemble veröffentlichen "Sphere - Flying Cities" am 14. Oktober im Steam-Early-Access-Programm. Darin müssen sich SpielerInnen um fliegende Städte in einer dystopischen Zukunft kümmern, um die Menschheit am Leben zu erhalten.

28.09.2021 14:26 • von Valentin Masszi
In "Sphere - Flying Cities" müssen fliegende Städte erweitert und erhalten werden. (Bild: Mark Allen PR)

Die Hannoveraner von Hexagon Sphere Games haben zusammen mit Publisher Assemble Entertainment angekündigt, ihr Spiel "Sphere - Flying Cities" am 14.10. auf Steam im Early-Access-Programm zu veröffentlichen. Kosten wird der Titel dort 17,99 Euro.

In "Sphere - Flying Cities" ist die Erde unbewohnbar geworden. Mittels einer Anti-Schwerkraft-Technologie erheben sich ganze Städte in den Himmel, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Für den Ausbau und Erhalt dieser fliegenden Metropolen zeichnen dann die SpielerInnen verantwortlich. Es gilt Gebäude zu bauen, auf die Bedürfnisse der Bevölkerung zu achten, Forschung zu betreiben und nicht zuletzt die Antigravitationsmaschine am Laufen zu halten.

Wie bei Assemble Entertainment inzwischen üblich wird es auch für "Sphere - Flying Cities" eine Save the World Edition geben. Passend zum Thema hat man sich Atmosfair herangeholt, die sich für saubere Energien und den Klimaschutz einsetzen und über Einnahmen aus der Spezialedition unterstützt werden. Für SpielerInnen gibt es beim Kauf ein Mini-Artbook und In-Game-Goodies.

Ein Porträt zum Entwicklungsstudio Hexagon Sphere Games findet sich in der aktuellen Ausgabe von GamesMarkt.