Unternehmen

"Warface": My.Games integriert Sonus als neuen Voice-Communication-Partner

Neun Jahre nach Launch von "Warface" wechselt Publisher My.Games nun den Partner für die Sprach-basierte In-Game-Kommunikation der SpielerInnen. Neuer Partner ist Sonos, ein Tochterunternehmen von Gamegroove Capital, das von ehemaligen "Warface"-Entwicklern gegründet wurde.

23.09.2021 16:29 • von Stephan Steininger
Erst kürzlich startete mit "Hidden War" eine neuen Saison bei "Warface" (Bild: My.Games)

SpielerInnen des Free-to-play-Shooters "Warface" von My.Games bekommen einen neuen Sprach-Chat. Hintergrund ist ein Wechsel des entsprechenden Technologiepartners. Laut Sonos befinde man sich in der finalen Testphase an welche sich die Integration der neuen Lösung anschließt. Man löse damit die Technologie von Vivox ab, die bei Launch des Spiels 2012 integriert war. Nach Angaben von Sonos markiert die Integration auch den finalen Geschäftsstart für das Unternehmen. Zudem sei geplant, dass My.Games die Lösung von Sonos auch in anderen Titeln integriert.

Dass Sonos ausgerechnet bei "Warface" zum Zug kommt hat einen erklärbaren Zusammenhang. Sonos ist ein Tochterunternehmen von Gamegroove Capital, einer Investmentgesellschaft, die von ehemaligen Crytek-Mitarbeitern, allesamt im Dev-Team von "Warface", gegründet wurde. Gamegroove Capital ist ferner an Blackwood Games beteiligt, dem Entwicklungsstudio, das die Weiterentwicklung von "Warface" My.Games betreut und das aus dem einstigen Studio Crytek Kiew hervorging.