Unternehmen

Eyes & Ears Awards: Special Edition zum Jubiläum des Veranstalters

Der Verband Eyes & Ears of Europe feiert sein 25-jähriges Bestehen und macht trotz Corona das Beste aus der Situation. Die das diesjährige Eyes & Ears Event inklusive der gleichnamigen Awards werden als Special Edition geplant, bei der auch jungen Talente aus der Branche mehr Platz und Sichtbarkeit eingeräumt wird.

22.09.2021 15:15 • von Stephan Steininger
Eyes & Ears of Europe CEO Corinna Kamphausen und Wolfram Kons, der auch 2021 die Awards moderieren wird, bei der Eyes & Ears 2020 (Bild: Archivbild)

Auch in diesem Jahr wird die Eyes & Ears corona-bedingt nur als Livestream aus Köln stattfinden. Doch der Veranstalter, der Verband Eyes & Ears of Europe, macht das Beste aus der Situation, vor allem weil die Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien selbst ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Das Event wird deshalb kurzerhand zur Special Edition erklärt.

Das hat natürlich auch inhaltliche Konsequenzen: So wird dem Nachwuchs der Branche mehr Platz eingeräumt. Projekte von Studierenden, AbsolventInnen und Auszubildende werden im Bereich "Eyes & Ears New Talents" präsentiert. Die besten Talente werden dann im Rahmen des Eventhöhepunkts, die Verleihung der Eyes & Ears Awards, prämiert.

Bei der Awardshow, die wie in den Vorjahren von Wolfram Kons moderiert wird, werden die besten Produktionen aus den Bereichen Design, Audio, Digital, Promotion und Cross-Media prämiert. Nach Angaben des Verbands wurden rund 420 Einreichungen in diesem Jahr gezählt, was einen respektables Anstieg darstelle. Ein Höhepunkt des Höhepunkts stellt die Vergabe des Inspiration Awards dar, der an eine herausragende Persönlichkeit geht, welche die Kreativbranche im Bereich audiovisuelle Medien nachhaltig inspirierte.

"In den vergangenen 25 Jahren haben wir mit unseren Mitgliedern nicht nur eine unglaubliche Zeitreise, sondern auch eine enorme und rasante Entwicklung durchgemacht. Diese kreative Branche hat sich vollständig revolutioniert. Von der Einführung des non-linearen Bewegtbildes bis zu den Streamingdiensten unserer Zeit. Von der Ablösung der persönlichen Ansager durch Promotiontrailer bis zur Etablierung des Influencer Marketings oder der Einführung digitaler Techniken wie Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Realities", sagt Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe. Und sie verspricht. "Wir werden auch das nächste Vierteljahrhundert ein kompetenter (Sparrings-) Partner für unsere sich sehr schnell verändernde Branche bleiben - vor allem in der Markenkommunikation"

Die Eyes & Ears werden in diesem Jahr am 25. November verliehen