Unternehmen

Nintendo senkt Verkaufspreis der Switch

Nintendo räumt vor Launch der OLED-Version der Nintendo Switch die Lager durch eine Preissenkung. So wurde die Preisempfehlung im Konzern-eigenen My Nintendo Store auf 299 Euro gesenkt. Die Konsole ist dort allerdings bereits vergriffen.

13.09.2021 15:18 • von Stephan Steininger

Nintendo ist in der Branche nicht gerade für volatile Preis bekannt. Umso erstaunlicher ist, dass im Vorfeld des Launches der OLED-Version der Switch nun doch Bewegung in das Preisgefüge des japanischen Herstellers kommt. Übereinstimmenden Meldungen zu folge wurde die Preisempfehlung für das Standard-Modell der Nintendo Switch auf 299 Euro gesenkt. Das sind 30 Euro weniger, als bisher für die Konsole laut Herstellerempfehlung aufgerufen wurden.

Eine Nintendo-Sprecherin bestätigte dies auf Anfrage von GamesMarkt: "Es ist richtig, dass Nintendo of Europe den Listenpreis der Nintendo Switch-Konsole für Händler geändert hat. Die Listenpreise für Händler von Nintendo Switch Lite und von Nintendo Switch - OLED-Modell sind von dieser Änderung nicht betroffen." Welche Preise die Handelsunternehmen schlussendlich an die VerbraucherInnen weiter geben entzieht sich der Kontrolle der Hersteller.

Bei Nintendos Konzern-eigenen My Nintendo Store kostet die Standard-Switch 299 Euro, ist jedoch ausverkauft. Die meisten großen Handelsketten bietet die Standardversion der Switch für 299 Euro an.

Das neue OLED-Modell der Switch startet am 8. Oktober in den Verkauf. Der Preis liegt bei rund 360 Euro und damit rund 30 Euro über der bisherigen Preisempfehlung für das Basismodell.