Unternehmen

Electronic Arts Deutschland: Bartelt-Krantz verantwortet Tagesgeschäft ohne Kosche

Die im Februar 2020 zur Geschäftsführerin der deutschen Electronic Arts GmbH berufene Michaela Bartelt-Krantz wird künftig ohne Co-Geschäftsführer Jens Kosche auskommen. Der erhält einen erweiterten Verantwortungsbereich und schied bereits im Juni aus der Geschäftsführung der deutschen EA-Tochter aus.

09.09.2021 15:40 • von Stephan Steininger
Nachdem Jens Kosches Aufgabengebiet erweitert wurde verantwortet Michaela Bartelt-Krantz das Tagesgeschäft bei der Kölner Niederlassung von Electronic Art (Bild: Electronic Art)

Personelle Veränderungen bei Electronic Arts in Köln. Bereits seit Mitte Juni ist Jens Kosche nicht mehr Geschäftsführer der für den deutschsprachigen Raum zuständigen GmbH. Kosche zeichnet als Head of Western Europe Commercial bei EA verantwortlich und hat folglich ein erweitertes Aufgabenfeld übernommen.

Führungslos steht die EA-Tochter in Köln aber keineswegs da. Michaela Bartelt-Krantz, davor bereits als Prokuristin zeichnungsberechtigt, wurde bereits im Februar 2020 in die Geschäftsführung berufen. Ebenfalls als Geschäftsführer eingetragen ist seit Mai 2021 der US-Amerikaner Carlos Calonge, der damals Keith Alan Kallweit ersetzte.

Kosches Beförderung steht in langer Tradition erfolgreicher deutscher Manager bei Electronic Arts, allen voran Dr. Gerhard Florin, der die deutsche Niederlassung von 1996 bis 2000 leitete, später erst Europachef wurde und als Executive Vice President Western World Publishing ins Top-Management des US-Publishers berufen wurde. Auch nach seinem Ausscheiden bei EA blieb Florin in der Branche und war als Mitglied des jeweiligen Aufsichtsrats sowohl beim Verkauf von King.com an Activision wie auch am Verkauf von Codemasters an EA beteiligt. Auch der aktuelle VP Global Commercial Management EA Games, Dr, leitete einst die GmbH in Köln.

Zu den international im Gamesbusiness erfolgreichen, ehemaligen EA-Managern gehören aber auch Dr. Jens-Uwe Intant, Jörg Trouvain und Oliver Kaltner.

In einem Punkt hat Michaela Bartelt-Krantz ihre männlichen Kollegen aber bereits überflügelt. Anders als diese hat sie schon während ihrer Zeit als EA-Deutschland-Geschäftsführerin eine eine Rolle von globaler Bedeutung bei EA inne. Sie zeichnet zusätzlich zur Geschäftsführung der Electronic Arts GmbH auch als Senior Director Worldwide Localization bei EA verantwortlich.