Campus

Gamecity Hamburg eröffnet Bewerbung für Prototypenförderung

Es ist bereits die zweite Förderrunde. Projektteams können bis zu 80.000 Euro an nicht zurückzahlbaren Zuschüssen erhalten. Zuvor wird ein Beratungs-Workshop angeboten.

30.08.2021 17:21 • von Valentin Masszi

Gamecity Hamburg startet die Bewerbungsphase für die zweite Runde der Prototypenförderung dieses Jahr. EntwicklerInnen sowie KMUs aus Hamburg oder mit Niederlassung beziehungsweise Betriebsstätte dort können sich bis zum 18.10. für einen nicht zurückzahlbaren Zuschuss von bis zu 80.000 Euro bewerben. Der Antrag erfolgt über die Webseite von Gamecity Hamburg. Vor Einreichung muss ein Beratungsgespräch mit gamecity Hamburg geführt werden, das spätestens zwei Wochen vor Fristende stattfinden sollte.

Wer sich unsicher ist oder Fragen hat, kann am 08.09. an einem Workshop zur Beratung teilnehmen. Hier werden genaue Details besprochen, Tipps für die Bewerbung gegeben und etwaige Nachfragen geklärt. Die Anmeldung ist offen und erfolgt über Eventbrite.

Nach der Einreichung wird ein Gremium aus der Hamburger Branche die Bewerbungen sichten. Dem Gremium gehören an: Nina Müller, Head of Publishing bei Goodgame Studios, Michael Schade, der Co-Gründer und CEO von Rockfish Games, Valentina Birke, Projektmanagerin bei Super Crowd Entertainment, Jens Unrau, Abteilungsleiter Medien- und Digitalwirtschaft der Behörde für Kultur und Medien in Hamburg, und Dennis Schoubye, Projektleiter Gamecity Hamburg. Die finale Vergabe erfolgt auf Basis der Bewerbung und eines späteren Pitchs des Projekts.