Unternehmen

Die Gamevention zieht 2022 nach Schleswig-Holstein

Auf rund 85.000 Quadratmetern soll die Zahl von 10.000 BesucherInnen aus dem Jahr 2019 in Hamburg dann in den Holstenhallen Neumünster weit überschritten werden. Stattfinden wird das Games-, E-Sport-, Cosplay- und Musik-Festival vom 1. bis 3. Juli.

26.08.2021 16:32 • von Valentin Masszi
Oliver Welling, Geschäftsführer der We love Esports GmbH (Bild: Quinke Networks)

Die Gamevention wird 2022 nicht mehr wie noch 2019 in Hamburg, sondern in Neumünster stattfinden. In den Holstenhallen der Stadt wird es vom 01.07. bis zum 03.07. auf knapp 85.000 Quadratmetern Games, E-Sport, Cosplay und Musik geben. Dabei will man deutlich über die Zahl von ehemals 10.000 BesucherInnen hinaus. Helfen dürften dabei die Anbindung und Größe der Location sowie der Mix aus Innen- und Außenflächen.

Angemeldet haben sich unter anderem bereits einige E-Sport-Organisationen und Musikbands. So lassen sich beispielsweise die Liga.sh, der E-Sport Nord e.V. oder das Landeszentrum für E-Sport und Digitalisierung auf der einen Seite dort sehen und Batteries of Rock, Gun calles Britney, Execute, Abwärts oder Ripe & Ruin auf der anderen. Studierendenprojekte, Polizei, Feuerwehr, THW, die Landeshandelskammer, Auto-TunerInnen und Cosplay-Fahrzeuge werden dort ebenfalls vertreten sein. Darüber hinaus wird es E-Sport-Turniere, Kostümwettbewerbe, die "Wacken Metal Battle Nordfinales" und mehr geben.

"Unsere Mischung aus E-Sport- und Games-Event hat bereits 2019 sowohl unser Publikum als auch alle Mitwirkenden und Aussteller begeistert. Die Jahre der CoronaPause haben wir genutzt, um ein neues 'Multiversum' für unsere Besucher zu erschaffen: eine neue Location, zwölf Mal mehr Fläche und noch mehr Themen und Angebote sind die besten Voraussetzungen, um ein großes Publikum zu erreichen", so Oliver Welling, der als Gründer und Inhaber der ausrichtenden WeLoveEsports GmbH hinter dem Festival steht.

Dr. Bernd Buchholz, Landesminister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, sagt: "Das Festival bietet eine Schnittstelle für die Wirtschaftsthemen Digitalisierung, Kreativwirtschaft, Innovation, Ausbildung und Technik. Gaming ist ein oft unterschätzter Innovationstreiber in der Digitalisierung - entsprechend stolz sind wir darauf, dieses Festival für unser Bundesland zu gewinnen."

"Wir begrüßen die Gamevention ganz herzlich bei uns in Schleswig-Holstein. Für unser Land ist das eine große Bereicherung in den Segmenten Gaming, Culture und eSports. Damit bieten wir allen aktiven Marktteilnehmerinnen und -teilnehmern eine perfekte Plattform, um vor allem auch die junge Generation zu erreichen und sich für sie einzusetzen. Mit dem ersten offiziellen Landeszentrum für E-Sport und Digitalisierung Deutschlands in Kiel und den von uns geförderten E-Sport-Sparten in den Vereinen sind wir bei dem Thema ganz vorne dabei. Dass die Gamevention nun zu uns nach Schleswig-Holstein kommt, belegt einmal mehr unsere Innovationskraft und die bei uns gebotenen Zukunftsperspektiven in diesem Bereich", kommentiert schließlich Kristina Herbst, Staatssekretärin im schleswig-holsteinischen Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung.

Interessierte können bereits den Ticketshop auf gamevention.de besuchen. Die Preise betragen 39 Euro für Freitag und Sonntag, 49 Euro für Samstag und 99 Euro für alle drei Tage zusammen.