Games

Einreichungsphase für DEP gestartet

Bis zum 17. September können die eigenen Spiele für den Deutschen Entwicklerpreis eingereicht werden, welcher im Dezember in 15 Kategorien vergeben wird. Ausgewählt werden die siegreichen Projekte von einer rund 140 Personen starken Jury.

19.08.2021 13:47 • von Valentin Masszi

Alle Jahre wieder wird (üblicherweise) im Dezember der Deutsche Entwicklerpreis verliehen. Für 2021 können EntwicklerInnen und Publisher ihre Spiele nun über die entsprechende Webseite einreichen. Zeit dafür bleibt bis einschließlich 17.09.2021. Zugelassen sind prinzipiell alle Titel, die seit Ende der letzten Einreichungsphase erschienen sind. Außerdem müssen sie maßgeblich in Deutschland entwickelt worden sein und in spielbarer Version vorliegen. Weitere Regeln sind ebenfalls auf der Webseite des DEP einsehbar.

Vergeben wird der Preis in 15 Kategorien. Ausgezeichnet werden das beste Deutsche Spiel, Studio, Game Design, Indie Game, Mobile Game, der beste Publisher, Sound sowie die beste Grafik und Story. Darüber hinaus wird ein Innovationspreis, ein Sonderpreis für Soziales Engagement, je eine Auszeichnung in den Bereichen "Most Wanted" und "Dauerbrenner", der Ubisoft Newcomer Award sowie der NRW Förderpreis für junge Entwicklerinnen verliehen.

Über die jeweiligen Spitzentitel entscheide eine 140-köpfige Jury, aufgeteilt in eine Hauptjury und mehrere Fachjurys, deren Mitglieder im Oktober bekanntgegeben werden. Details zum genauen Auswahlprozess finden sich ebenfalls in dem Regelwerk zum DEP auf dessen Webseite.