Produkt

Deck13 Spotlight kündigt "Spindle" von Berliner Entwickler-Trio an

Derzeit läuft die Kickstarter-Kampagne für das Pixel-Adventure im "Zelda"-Stil. Deck13 wird als Publisher für "Spindle" agieren, in dem SpielerInnen die Rolle des Todes übernehmen, begleitet von einem Schweinchen.

29.07.2021 16:02 • von Valentin Masszi
- (Bild: Deck13 Spotlight)

Das Frankfurter Games-Unternehmen Deck13 Interactive hat "Spindle" angekündigt. Das Spiel befindet sich bei einem Dreier-Team in Entwicklung, das seinen Sitz in Berlin hat. Deck13 Spotlight wird die Rolle als Publisher übernehmen. Derzeit läuft eine Kickstarter-Kampagne, mit 55.000 Euro als Zielbetrag. Zudem gibt es eine spielbare, kostenlose Demo.

"Spindle" dreht sich um den personifizierten Tod und seinen Begleiter, ein Schweinchen. Sie müssen herausfinden, wieso niemand mehr stirbt. Gehalten ist das Spiel im Pixel-Art-Look und inspiriert wurde es von früheren "Zelda"-Games. Dementsprechend bekämpft man aus der Top-Down-Perspektive GegnerInnen, löst Rätsel und erkundet die Spielwelt.